Emma Roberts

Akteur

Emma Roberts trägt den Familiennamen ihrer berühmten Tante Julia Roberts. Sie konnte frühzeitig mit dem Filmgeschäft in Kontakt treten und zählt heute zu den gefragtesten Jungschauspielern Hollywoods. Sie spielte u.a. in den Filmen Wild Child und Nancy Drew mit.

Leben und Werk

Emma Roberts wurde am 10. Februar 1991 geboren. Ihr Vater, der Schauspieler Eric Roberts, ist der Bruder Julia Robertss, und Emma Roberts somit deren Nichte. Sie wuchs somit in ein Umfeld hinein, das ihre schauspielerische Laufbahn stark begünstigen sollte, ihre Mutter jedoch langezeit dagegen gewesen ist. Schon früh besuchte sie ihre Tante am Set und bereits 2001 debütierte sie selbst als Kinderstar im Film Blow an der Seite von Johnny Depp, Penélope Cruz und Franka Potente.

Ab 2004 spielte sie bei der Nickelodeon-Serie Unfabulous in der Rolle der Addie Singer mit, was ihren Bekanntheitsgrad um einiges erhöhte. Mehrere Nominierungen für Teenager-Schauspieler folgten daraufhin. Da Emma Roberts in ihrer Serienrolle oft singt und Gitarre spielt planten die Macher alsbald, sie zu Marketingzwecken auch außerhalb des Bildschirms musikalisch aktiv werden zu lassen, ein Konzept, das schon bei anderen Jungstars zum Erfolg führte. Für den Disneyfilm Die Eisprinzessin sang sie den Titelsong ein. 2005 schließlich folgte ihr Debütalbum “Unfabulous and More: Emma Roberts”, das unverkennbar Bezug auf ihre Serie nahm. Zwei der Songs wurden auch als Musikvideo mit ihr umgesetzt.

In ihrer ersten Hauptrolle spielte Emma Roberts im Jahre 2006, und zwar in Aquarium, nach einem Buch von Alice Hoffman. Sie spielte Claire, die zusammen mit ihrer Freundin (Joanna 'JoJo' Levesque) einer Meerjungfrau (Sara Paxton) hilft, die wahre Liebe zu finden. Roberts erhielt für ihre Darstellung 2007 einen Young Artists Award.

Neben Film und Fernsehen arbeitet die äußerlich sehr attraktive Emma Roberts als Fotomodell, unter anderem für das Designer-Label “Dooney & Bourke”. Dieses vertreibt seit Mai 2007 auch eine Taschenkollektion, die nach ihr benannt wurde (“The Emma Bag”). 2007 war auch das wegweisende Jahr für sie, seit dem sie zu den gefragtesten Jungstars in Hollywood gehört. Sie wurde mit einem ShoWest-Award als bester Female Star of Tomorrow ausgezeichnet.

Eine erneute Hauptrolle spielte sie 2007 in (Nancy Drew – Girl Detective). Ein Jahr darauf folgte die Schul-Komödie (Wild Child – Erstklassig zickig). Hier spielte Roberts die Rolle der Poppy Moore. 2009 wandte sie sich zum ersten mal einem Drama zu. In Memoirs of a Teenage Amnesiac spielte sie die Hauprolle Alice Leeds. Es folgte wieder eine Komödie, The Winning Season, in der sie eine Basketballspielerin spielt.

Trivia

  • Ihr Vater hatte kein wirklich gutes Verhältnis zu ihrer berühmten Tante
  • Ihre Eltern trennten sich früh
  • Blow, der Film, in dem sie 2001 u.a. neben Johnny Depp spielte, war ein Gangster-Streifen: Roberts Mutter verbot ihr über Jahre, den Film ganz zu schauen.

Weiterführende Informationen

Artikel bearbeiten


Zusammenarbeit

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizenziert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile