US 
 

Confusion - Sommer der Ausgepflippten

Dazed and Confused

abstimmen
(1 Stimme)
5.00
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1993-09-10
Laufzeit:
103 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
89.247.180.122
Hilfe

Filminformationen einbinden

Der Film thematisiert den Schulalltag einer Highschool-Klasse in den 70ern. Am letzten Schultag vor den Sommerferien wollen es die Schüler richtig krachen lassen. Es werden mehrere Partys veranstaltet mit viel Drogen und Alkohol.

Es ist der letzte Schultag an einer texanischen Highschool im Jahr 1976. Während die Seniors schon das letzten Läuten der Schulglocke sehnsüchtig erwarten, um anschließend zu trinken, zu kiffen und Spaß zu haben, klopft den Abgängern der Junior High das Herz bis zum Hals. Sie sind “Freshmen” und mit Ende des letzten Schultages sehen sie sich dem Aufnahmeritual ausgesetzt, mit welchem die Seniors sie über die Sommerferien taktieren werden: An ihrer Schule ist es Brauch, dass die Neuzugänge der höheren Klassen mit einer Tracht Prügel durch selbstgebastelte Holzpaddel begrüßt werden. Mitch Cramer hat hierbei besonderes Pech. Seine Schwester Jodi bittet die älteren Jungs ihren kleinen Bruder zu schonen – doch die werden davon nur zusätzlich angestachelt. Nach dem letzten Läuten der Glocke liefern Mitch und seine Freunde sich eine wilde Autoverfolgungsjagd mit ihren Widersachern, zu seinem Glück erreichen sie aber noch rechtzeitig das elterliche Grundstück. Währenddessen leisten auch die Senior-Mädchen ihren Beitrag zum Lokalritual. Zwar kommen hier keine Paddel zum Einsatz, jedoch werden die Freshgirls einer riesigen Essensschlacht ausgeliefert, an einer Leine spazierengeführt und am Ende von der Autowaschanlage wieder reingewaschen. Jodi trifft hier auf die jüngere Sabrina und lädt sie zu der Party ihres Klassenkameraden Pickford ein, dessen Eltern ihm übers Wochenende das Haus anvertrauen und verreisen. Die Party fällt allerdings ins Wasser, da Pickfords Eltern Wind von dessen Plänen bekommen und beschließen, doch nicht übers Wochenende wegzufahren. Alternativ fahren die Jugendlichen am Abend dann mit ihren Autos quer durch die Stadt, nicht ohne genügend Alkohol im Kofferraum und Marihuana im Handschuhfach. Zentraler Treffpunkt ist das Emporium, ein Club, in dem man trinken, Billard spielen und Flippern kann. Hier treffen die Senior-Jungs auf den älteren Schulabgänger Wooderson, der ihnen erklärt, was an den Highschool-Zeiten das beste sei und dass ihm seine berufliche Tätigkeit mächtig stinkt. Mitch, der von den Seniors zur Versöhnung eingeladen wurde (nachdem er auf dem Baseballfeld dann doch eine heftige Tracht Prügel einstecken musste) hört ihm gebannt zu und merkt sich die Sprüche, um anschließend bei einem kleinen Händler zu punkten und trotz seiner Minderjährigkeit an Alkohol zu kommen. Als er stolz mit einem Sixpack den Laden verlässt, trifft er auf seine Leidensgenossen vom Nachmittag. Sie beschließen gemeinsam, sich an ihrem größten Widersacher O’Bannion, der mittlerweile nicht nur Mitch sondern auch seinen Kumpel Hirschfelder verdroschen hat, zu rächen. Zurück im Emporium lockt Mitch O’Bannion unter einem Vorwand aus dem Club, woraufhin er von Hirschfelder und den anderen Freshmen eine ordentliche Ladung Farbe auf den Kopf bekommt. Als O’Bannion wütend wegfährt, beschließen die Seniors, dass eine große Party am Moontower stattfinden soll. Auf der Party spielt sich alles ab, was dazugehört: Bier, Drogen, eine Schlägerei, Liebespaare bilden und philosophische Fragen werden aufgeworfen. Als der Morgen anbricht, löst sich die Partygemeinschaft langsam auf. Für einige der Seniors ist der Tag jedoch noch nicht zuende: Sie beschließen nach Houston zu fahren, um sich Karten für ein Aerosmith-Konzert zu besorgen. Der Film endet mit einer Autofahrt über den texanischen Highway, die von Foghats “Slow Ride” begleitet wird.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile