US 
 

Coffee and Cigarettes

 
abstimmen
(26 Stimmen)
6.69
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2004-05-14
Laufzeit:
96 Minuten
Einspielergebnis:
$7,897,645
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
Hilfe

Rückverweise

Auf diesen Film wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Verweis

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

In elf aus dem Leben gegriffenen Episoden beobachtet Kultregisseur Jim Jarmusch die unterschiedlichsten Typen von Menschen bei immer dergleichen Beschäftigung: dem Gespräch zwischen Kaffee und Zigarette.

Handlung

Coffee and Cigarettes ist in 11 Episoden unterteilt.

Strange to Meet You („Ein seltsames Treffen“)

Roberto Benigni und Steven Wright sitzen in einem heruntergekommenen Café und unterhalten sich. Besonders Roberto ist sehr nervös. Steven sagt, er habe einen Zahnarzttermin, möchte aber nicht hingehen. Da schlägt Roberto vor, dass er für ihn zum Zahnarzt gehen könne. Steven ist einverstanden, und wenig später erhebt Roberto sich, um seinen Termin wahrzunehmen.

Twins („Zwillinge“)

Die Zwillinge Joie Lee und Cinqué Lee sitzen in einem Café. Der Kellner (Steve Buscemi) beginnt ein Gespräch mit den beiden, was aber nicht auf ihr Wohlwollen stößt. Er versucht ihnen weiszumachen, dass Elvis Presley in Wahrheit durch einen Zwillingsbrüder berühmt geworden sei. Die Zwillinge erwidern, Elvis’ Musik sei hauptsächlich von farbigen Musikern geklaut. Als der Chef den Kellner zurückbeordert, beginnen die Zwillinge darüber zu streiten, wer von ihnen wessen Kleidungsstil kopiert.

Somewhere in California („Irgendwo in Kalifornien“)

Iggy Pop und Tom Waits sitzen in einer Kneipe. Tom erzählt zunächst von einem nervenaufreibenden Einsatz als Notarzt an jenem Tag. Weil eine Packung Zigaretten auf dem Tisch liegt, kommen sie dann auf das Thema Rauchen. Tom gibt an, Nichtraucher zu sein, ebenso Iggy. Jedoch sagt Tom auch, dass er, da er aufgehört habe, mal wieder eine rauchen könne. Beide stecken sich eine Zigarette an und sprechen über das Lokal. Iggy behauptet, Toms Musik sei nicht in der Jukebox vorhanden, woraufhin Tom ihn fragt, ob sie das Lokal wechseln sollten. Als Tom dann auch noch wegen einer von Iggys Bemerkungen beleidigt ist, verabschiedet Iggy sich und geht. Tom findet heraus, dass von Iggy ebenfalls nichts in der Jukebox ist und steckt sich eine zweite Zigarette an.

Those Things’ll Kill Ya („Die Dinger bringen dich um“)

Joe Rigano und Vinny Vella sitzen in einem Lokal. Joe hält Vinny vor, dass er viel zu viel rauche und somit seiner Gesundheit schade. Daraufhin entgegnet Vinny ihm, dass er zu viel Kaffee trinke, was ebenfalls ungesund sei. Plötzlich taucht der stumme Vinny Vella Jr. auf und bittet seinen Vater um Geld. Dieser ist zunächst knauserig und regt sich dann umso mehr darüber auf, als der Junge sich für das Geld japanische Erbsen kauft.

Renée

Renée French sitzt allein in einem Café und trinkt ihren Kaffee, bei dem sie Milch und Zucker sehr fein dosiert hat. Der jugendliche Kellner (E. J. Rodriguez) schüttet ihr Kaffee nach, ohne sie zu fragen, worüber sie sich aufregt. Kaum hat sie das richtige Mischungsverhältnis wiederhergestellt, kommt der Kellner wieder an um sich zu entschuldigen. Dies wiederholt sich mehrere Male, wobei der schüchterne Kellner immer wieder versucht, ein Gespräch anzufangen.

No Problem („Kein Problem“)

Alex Descas und Isaach De Bankolé haben sich zu einem freundschaftlichen Treffen verabredet und beide sind froh, sich wiederzusehen. Isaach fragt Alex, ob alles in Ordnung sei, was Alex bejaht. Doch Isaach will das nicht so recht glauben und fragt wieder und wieder nach, ob es wirklich kein Problem gebe – schließlich müsse es einen Grund geben, weshalb Alex ihn angerufen habe. Doch er da läuft er bei Alex gegen eine Wand, und das Treffen wird aufgelöst, bevor die beiden das Thema wechseln können.

Cousins („Cousinen“)

Die berühmte Schauspielerin Cate Blanchett trifft sich mit ihrer Cousine Shelly (ebenfalls Cate Blanchett) in einer Hotellounge. Da die beiden sich lange nicht gesehen haben, haben sie sich viel zu erzählen, doch zwei verschiedene Welten stoßen aufeinander. Während Shelly sehr skeptisch all dem Rummel um ihre Cousine gegenüber ist, kann Cate sich nur wenig mit Shellys Lebensstil anfreunden. So ärgert sich Shelly darüber, dass die CD ihres Freundes, die sie Cate geschickt hatte, nie angekommen ist. Später fällt ihr jedoch ein, dass sie sie nie abgeschickt hat. Die Kosmetika, die Cate ihr dann schenkt, entlarvt sie als Werbegeschenke. Das Gespräch ist zu Ende, als Cate zu einem Interview auf ihre Suite geht.

Jack Shows Meg His Tesla Coil („Jack zeigt Meg seinen Tesla-Trafo“)

Jack und Meg White sitzen in einem dunklen Lokal und trinken Kaffee. Jack hat eine selbstgebaute Teslaspule mitgebracht und spricht seine Bewunderung über deren Erfinder, Nikola Tesla, aus. Dann setzt er das Gerät in Gang, und es brutzelt einige Sekunden, dann geht es plötzlich aus. Jack überlegt, was schief gelaufen sein könnte, und Meg hat nach kurzem Nachdenken die richtige Erklärung für den Ausfall des Geräts. Als Jack das Lokal verlässt, sinniert Meg weiter über das Zitat von Tesla, der die Erde als einen Leiter akustischer Resonanz sieht.

Cousins?

Alfred Molina und Steve Coogan trinken Tee. Die Fernsehstars sprechen sich ihre gegenseitige Bewunderung aus, wobei Steve jedoch deutlich verhaltener ist. Dann kommt Alfred zur Sache und erklärt Steve, dass er bei genealogischen Forschungen herausgefunden habe, dass die beiden verwandt seien. Voller Begeisterung schlägt er vor, dass sie einen Film darüber drehen könnten, und er sagt Steve, dass er ihn liebe. Auf die Frage, ob er seine Handynummer bekommen könnte, lehnt Steve dies ab, angeblich auf Grund von Prinzipien. Da Steve die Konversation zunehmend auf die Nerven geht, ist er im Begriff zu gehen. Da bekommt Alfred einen Anruf. Steve bekommt nur mit, dass er mit einem Spike spricht und vermutet dann, es wäre Spike Lee am Apparat gewesen. Doch es war Spike Jonze, von dem Steve ein großer Fan ist. Auf einmal ist er euphorisch und fragt Alfred, ob es schäbig wäre, ihm nun doch seine Nummer zu geben. Alfred bejaht dies und geht.

Delirium

GZA und RZA sitzen in einem Café. RZA erzählt, dass er sich mit alternativer Medizin beschäftigt, worüber GZA ein wenig verwundert ist. Gleicher Meinung sind die beiden aber darüber, dass Kaffee absolut ungesund sei. Da kommt Bill Murray als Kellner daher, mit einer Kaffeekanne in der Hand. GZA und RZA können es kaum glauben, dass Bill Murray vor ihnen steht. Als er sich zu ihnen setzt, warnen sie ihn vor den negativen Auswirkungen von Kaffe auf den Körper. Doch Bill lässt sich nicht beeindrucken und trinkt direkt aus der Kanne und raucht dabei. Als er dann noch hustet, empfiehlt RZA ihm eine 50:50-Wasser-Wasserstoffperoxyd-Lösung zu gurgeln. Bill verlässt den Tisch und man hört ihn gurgeln.

Champagne („Champagner“)

William Rice und Taylor Mead sitzen im Dunkeln auf einer Terrasse und trinken Kaffee aus Pappbechern. Die alten Männer reflektieren über ihr Leben und schwelgen in der Vorstellung, eine von fern kommende Musik zu hören. Dann schlägt Taylor vor, so zu tun, als ob der Kaffee Champagner wäre, und anzustoßen. Danach wird Taylor müde und will ein Nickerchen machen. William weist ihn darauf hin, dass ihre Pause nur noch zwei Minuten dauere, doch Taylor liegt bereits in tiefem Schlummer.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile