US 
 

Zwischen Zwölf und Drei

From Noon Till Three

abstimmen
(1 Stimme)
5.00
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1976-08-13
Laufzeit:
99 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Fachbegriff

Genre

Produktion

Zielgruppe

Quelle

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Graham Dorsey, hat lieber ein Schäferstündchen als mit seiner Bande einen Banküberfall zu starten. Die Bande wird gefaßt und soll gehängt werden. Im Glauben Ihr Geliebter sei bei Rettung seiner Kumpane erschossen worden, wird die Romanze in einem Buch zum Heldenepos stilisiert. Als der echte Dorsey aus dem Knast kommt, ist sein Pech, dass er dem hünenhaften Schönling nicht ähnlich sieht...

Handlung

Der Bankräuber Graham Dorsey hat einen Alptraum: Der geplante Überfall am nächten Tag ist eine Falle und alle werden erschossen. Als er bei der Anreise dann auch noch sein Pferd aufgrund einer Verletzung verliert steht die Sache unter keinem guten Stern. Kein Wunder, dass er sich bei der ersten Gelegenheit dazu entschließt lieber die junge Witwe Starbuck zu verführen, als mit seinen Kumpanen auf Beuzug zu gehen. Tatsächlich wird ein mexikanisches Gangmitglied erschossen, die drei verbliebenen sollen gehängt werden.

In einem Anflug von Heldemut lässt sich Dorsey, nach seinem romantischen Namittag noch im Frack gekleidet, zu einer vermeintlichn Rettungsmission überreden. Doch kaum außer Sichtweite will er verschnaufen und lieber ein Nickerchen machen. Blöd nur, dass man es schon auf Ihn abgesehen hat. Auf der Flucht tauscht er die Kleidung mit einem ahnunglosen Quacksalber, der daraufhin erschossen wird. Dosey landet, als Dentist “Doc Fingers” verkleidet, ausgerechnet in einem Nest, in dem dieser gerade erst die Leute betrogen hat und schließlich im Gefängnis.

Im Glauben Ihr Geliebter sei bei Rettung seiner Kumpane erschossen worden, wird die Romanze von der Witwe Starbuck, nach ersten Anfeidungen schließlich in einem Buch zum Heldenepos stilisiert.

Als der echte Dorsey endlich aus dem Knast kommt, ist sein Pech, dass er dem hünenhaften Schönling der im Buch beschrieben wird, so gar nicht ähnlich sieht…

Weiterführende Informationen

Charles Bronsen spiel mit seiner damaligen Frau Jill Ireland. Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile