Staffel
Episode
< 2 >
< 10 >
 

Psalm 23

The 23rd Psalm

abstimmen
(3 Stimmen)
8.67
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht
Uraufgeführt am:
2006-01-11
Laufzeit:
42 Minuten
Teil von:
Sprachen (im Original):
Englisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Episode angelegt von:
Episode zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Diese Episode fokussiert auf die Figur des Mr. Eko und zeigt seine Vergangenheit als Kindersoldat und Drogenschmuggler.

Handlung

Da Claire Mr. Eko für einen religiösen Menschen hält, schlägt sie ihm vor, mit Charlie zu sprechen, da dieser ständig Marienstatuen mit sich herumtrage. Eko schlägt daraufhin die Statuen auf und zeigt Claire das Heroin, das sich darin befindet. Er verlangt von Charlie zu dem Flugzeug gebracht zu werden, worin sich die Marienstatuen befinden, doch Charlie verirrt sich und klettert daher auf einen Baum. Plötzlich nähert sich das Monster, doch anstatt wegzulaufen, stellt sich Mr. Eko ihm. Da er keine angst hat, verschwindet das Monster wieder.

Beim Flugzeug finden Charlie und Eko mehrere Leichen, darunter Ekos Bruder. Eko spricht ein Gebet, gibt Charlie eine weitere Marienstatue und verbrennt das Flugzeug schließlich, nachdem er das Kreuz seines Bruders umgehängt hat.

Derweil übt Michael mit John Locke zu schießen. Er kommuniziert nun täglich mit Walt über den Computer, was von den anderen unentdeckt bleibt. Claire ist so enttäuscht von Charlie, dass sie ihm sagt, er solle sie und Aaron fortan in Frieden lassen. Traurig schleicht Charlie in den Dschungel und legt die Statue, die er von Eko bekam, zu vier anderen Statuen in ein Versteck.

Flashbacks

Mr. Eko bewahrte seinen kleinen Bruder einst in einem Dorf in Nigeria davor, einen alten Mann erschießen zu müssen, indem er die Tat selbst vollbrachte und daraufhin von nigerianischen Guerillaeinheiten entführt wurde. Jahre später ist Eko ein gefürchteter Warlord, der sich nicht davor scheut, Menschen zu töten. Er benötigt die Hilfe seines Bruders, um Heroin außer Landes zu schmuggeln. Sein Bruder ist Priester und verkauft Marienstatuen, um damit Geld für Polioimpfstoff zu finanzieren. Mit dem Flugzeug seiner Gemeinde will Eko das Heroin aus Nigeria herausfliegen, doch sein Bruder verweigert dies zunächst, da es unmoralisch wäre. Eko bedroht daraufhin seinen Bruder, indem er sagt, er werde die Kirche abbrennen, falls dieser ihm nicht Papiere unterschreibt, in denen er und seine Leute als Priester ausgewiesen werden. Widerwillig muss Ekos Bruder beigeben.

Am Tag des Abfluges eilt Ekos Bruder herbei. Er will nicht, dass Eko abfliegt. Die beiden sprechen gerade miteinander, als die nigerianische Armee anfährt und einen Schusswechsel beginnt, in deren Verlauf Ekos Bruder erschossen wird. Seine Leiche wird noch schnell ins Flugzeug gehievt, doch Mr. Eko bleibt zurück und wird von den Soldaten für einen Priester gehalten.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile