IT 
 

La Strada - Das Lied der Straße

La Strada

abstimmen
(12 Stimmen)
7.33
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1954-09-06
Laufzeit:
104 Minuten
Sprachen (im Original):
Italienisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Das Lied der Straße
  • Sort
    La Strada – Das Lied der Straße
  • Sort
    La Strada - Das Lied der Straße
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Mit diesem poetisch märchenhaften Filmklassiker gelang Federico Fellini der weltweite Durchbruch. Das emotionsgeladene Melodrama gilt sowohl als Höhepunkt des italienischen Neorealismus als auch dessen Überwindung. Es gewann den ersten Oscar für einen nicht-englischsprachigen Film.

Handlung

Der über das Land fahrende Artist Zampano (Anthony Quinn) sucht Ersatz für seine verstorbene Assistentin Rosa. In einem kleinen Ort an der Küste wird er fündig. Für 10.000 Lire kauft er Gelsomina (Giulietta Masina) ihrer Mutter ab. Das einfältige, gutmütige Mädchen begleitet Zampano von nun an auf seiner Tour durch italienische Ortschaften, in denen er seine Kunststücke vorführt. Gelsomina wird von ihrem wortkargen Chef angelernt. Bald spürt die sensible, mädchenhafte Frau am eigenen Leib, dass Zambano sich nicht immer unter Kontrolle hat. Sie ist seinen Wutanfällen und autoritären Erziehungsmethoden hilflos ausgeliefert. Daraufhin beschließt sie abzuhauen. Der Fluchtversuch misslingt. Zambano prügelt sie auf offener Straße zusammen. Sie fügt sich ihrem Schicksal. Immerhin bekommt sie genug zu essen und insgeheim liebt sie das Rauhbein.

Zampano schließt sich einer Zirkustruppe an. Glesomina lernt den Seiltänzer Matto (Richard Basehart) kennen, der sie respektiert. Für Zampano unmenschliches Verhalten gegenüber Gelsomina hat er allerdings keinerlei Verständnis. Nachdem der humorvolle Matto einen Eimer Wasser über den sich gebärdenden Zampano schüttet, rastet dieser aus. Doch bevor der Kraftprotz den provozierenden Matto mit seinem Messer erstechen kann, wird er von der Polizei verhaftet. Gelsomina bekommt von dem Zirkusdirektor das Angebot sich der Truppe anzuschließen, um nicht mehr von Zampano abhängig zu sein. Doch sie entscheidet sich bei dem wieder aus der Haft entlassenen Zampano zu bleiben.

Als sie gemeinsam mit ihrem Pritschenwagen über eine Landstraße fahren, sehen sie Matto mit einer Panne am Strassenrand stehen. Zampano nutz die Gelegenheit, um sich bei Matto zu revanchieren. Mit nur zwei Schlägen streckt er den Seiltänzer nieder. Gelsomina bemerkt, dass mit Matto etwas nicht stimmt und fängt an zu weinen. Matto wurde durch die zwei kraftvollen Schläge getötet. Schnell verwischt Zampano alle Spuren und verlässt fluchtartig den Tatort. Gelsomina kommt über den Mord nicht hinweg. Sie ist kaum ansprechbar. Da der Gaukler nichts mehr mit dem verzweifelten Mädchen anfangen kann, setzt er sie auf einer Hochebene ab und verschwindet schnell.

Jahre später hört er in einer Ortschaft auf einmal ein Lied, was Matto seiner Gelsomina auf der Trompete beigebracht hatte. Von der Frau, die das Lied gerade summt, erfährt er, dass die verstummte Gelsomina in diesem Ort einsam verstorben ist. Tief berührt geht er in eine Kneipe und besäuft sich. Dann läuft er an den Strand und bricht unter Tränen zusammen.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

1 Auszug aus Metzler Filmlexikon auf Mediacultur-online.de

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile