FR, US 
 

A Crime

 
abstimmen
(23 Stimmen)
6.78
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2006-10-11
Laufzeit:
100 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    A Crime - Späte Rache
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

A Crime, ein Thriller des französischen Regisseurs Manuel Pradal, ist eine französisch-amerikanischen Koproduktion um eine riskante Dreiecksbeziehung mit Stars wie Emmanuelle Béart und Harvey Keitel.

Handlung

Alice (Emmanuelle Béart) könnte glücklich sein. Wenn Vincent (Norman Reedus) sie lieben könnte. Doch Vincent, der vor drei Jahren den Mörder seiner damaligen Freundin Ashley (Kim Director) nur für ein paar Sekunden im Vorbeifahren gesehen hat, ist von der Suche nach selbigem besessen. Einzig der Hinweis auf ein Taxi mit einer Kerbe an der linken Fahrerseite, ein roter Anorak und ein dicker Goldring dienen ihm hierbei als Fährte. Seine Lebensfreude wird von seinem Hund Vicky aufrechterhalten, den ihm Ashley an ihrem Todestag zum Geschenk geben wollte. Mittlerweile versucht sich Vincent mit seinem Hund bei Hunderennen. Alice, die fest an eine Beziehung mit Vincent glaubt, zieht in eine Wohnung neben Vincent ein – doch der will nichts von ihr wissen.

So schmiedet Alice einen teuflischen Plan. Eines Nachts lernt sie per Zufall den alternden Taxifahrer Roger (Harvey Keitel) kennen und beginnt prompt mit ihm auszugehen. Indem sie ihm Gefühle vorgaukelt, vertraut dieser ihr immer mehr und verliebt sich schließlich in die junge attraktive Alice.

Alice wiederum setzt all ihr Glück auf eine Karte: Sie fährt eine Schramme in die Tür von Rogers Taxi, schenkt ihm einen roten Anorak und Goldring und verführt den ehemaligen Alkoholiker zum Genuss zahlreicher Drinks. Eines Morgens parkt sie den Wagen resolut neben dem Wettbüro, in dem sie Vincent weiß, und bittet Roger, für sie eine Hundewette aufzugeben. Vincent reagiert prompt: Er sieht in Roger den Mörder Ashleys und setzt sich in sein Taxi. Kurz darauf lässt er den Wagen anhalten und verschwindet in einem Geschäft. Diese Zeitspanne nutzt Roger, um Alice anzurufen, die nun wiederum ihren teuflischen Plan rückgängig machen möchte. Doch bevor sie Roger eine Erklärung geben kann, legt dieser auf und folgt Vincent in den Laden.

Dort wird er zunächst von ein paar Asiaten bewusstlos geschlagen und daraufhin im Kofferraum des Taxis verstaut. Vincent fährt mit ihm stadtauswärts und lässt den Wagen in einem Fluss versinken.

Noch am selben Tag werden Alice und Vincent ein Paar. Fortan genießen sie ihre gemeinsame Zeit. Doch während eines Picknicks mit Vincent erblickt Alice einen sich in der Luft schwingenden Boomerang. Es war Roger, der sie einst mit auf eine Brücke nahm, um von dort aus einen Boomerang in die Luft zu werfen. Alice wird nervös…

Als Roger im Park auftaucht, wo Alice ihre wegen eines Autounfalls vom Gericht auferlegte Sozialarbeit ableistet, ist sie umso mehr geschockt. Sie kann zwar kurzweilig vor ihm flüchten, doch der nun identitätslose Roger holt sie ein. Als er von Alice die Wahrheit über die Intrige erfährt, setzt er sich ein Ziel: Er möchte Alice behalten. So erpresst er seine Ex-Geliebte, sie solle sich mit ihm treffen und daraufhin mit ihm verschwinden.

Alice weiß sich nicht anders zu helfen, als Rogers Erpressung Folge zu leisten. Doch ihre hart erarbeitete Beziehung zu Vincent möchte sie nicht verlieren…

Weiterführende Informationen

Wissenswertes

  • A Crime ist Pradals erster erfolgreicher Kinofilm. Seine beiden vorherigen Werke, Maire Baie des Anges und Ginostra (mit Harvey Keitel und Andie MacDowell) wurden von Publikum und Kritikern weniger gut aufgenommen.
  • Harvey Keitel musste, um die Rolle des Roger Culkin spielen zu können, enorme Fitnessarbeit leisten. Regisseur Pradal wollte den Schauspieler mit “ausgemergeltem Gesicht, langen Haaren und erhobenem Hals”1 in Szene setzen.
  • Die Sexszene mit Harvey Keitel und Emmanuelle Béart wurde in einem Loft gegenüber der New Yorker Hochbahn zwischen fünf und sechs Uhr morgens gedreht. Da zumindest Harvey Keitel in New York sehr bekannt ist, blieben viele Menschen auf dem Weg zur Arbeit stehen und beobachteten den Dreh.
  • Manuel Pradal und Tonino Benacquista erhielten von der US-amerikanischen Regierung ein Ein-Jahres-Visum, um das Drehbuch in New York schreiben zu können und um die Drehorte zu finden. Die Dreharbeiten dauerten etwa drei Monate.

Weitere Informationen im Internet

Quelle

1 Infoseite über den Film (frz.)

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile