DE 
 

David wants to fly

 
abstimmen
bisher unbewertet
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2010-02-12
Laufzeit:
97 Minuten
Sprachen (im Original):
Deutsch, Englisch, Hindi
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Regisseur:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
89.247.180.122
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Angestachelt durch sein Vorbild David Lynch, folgt David Sieveking dem Pfad der transzendentalen Mediation bis nach Indien. Dabei findet der Nachwuchsfilmer nicht nur Erleuchtung, sondern auch unschöne Wahrheiten über eine der weltweit größten spirituellen Bewegungen heraus.

Handlung:

Nach Erfolg und Inspiration sehnt sich Jungfilmer David Sieveking. Sein großes Vorbild, der Kultregisseur David Lynch, stachelt ihm persönlich dazu an, sich in der Kunst der Transzendentalen Meditation (MT) zu versuchen. Daraufhin folgt Sieveking den Lehren des Maharishi Mahesh Yogi von Deutschland über Hollywood bis in den Himalaya. Er will den Pfad bestreiten, den schon die Beatles einschlugen und herausfinden, worauf beinahe sechs Millionen Anhänger weltweit schwören. Aber sein Weg ist nicht nur von Erleuchtung gekennzeichnet.

Sieveking erfährt vor allem am eigenen Leib, dass das Erlangen des eigenen Mantras eine sehr teure Angelegenheit ist. Auf seiner Reise vertieft er sich deshalb in die Recherche über die MT-Bewegung und stößt so auf unschöne Wahrheiten. Das Imperium des Maharishis erweist sich zusehends als bizarres Labyrinth, dass von David Lynch medienwirksam repräsentiert wird. Und diese, von Sieveking verehrte, Galionsfigur zeigt sich besonders erbost über das Nachfragen des jungen Filmemachers. Lynch reicht eine Klagedrohung gegen die Recherchen ein, was Sieveking in seinem Vorhaben aber noch bestärkt. Er setzt seinen zweifelhaften Weg zum prophezeiten „Himmel auf Erden“ fort. Aber anstatt mithilfe der Yogakunst das Fliegen zu lernen, findet der Regisseur nur weitere Abgründe.

David Sieveking gelang eine seltene Mischung aus Sinnsuche und detektivischer Kleinarbeit. Seine Wallfahrt auf den Spuren der MT-Bewegung verbindet persönliche spirituelle Erfahrungen mit den skurrilen und hintergründigen Beobachtungen über die Welt der Transzendentalen Meditation.

Weitere Informationen:

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile