FR 
 

Ein Pauker zum Verlieben

Le Pion

abstimmen
(11 Stimmen)
6.18
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1978-10-25
Laufzeit:
85 Minuten
Sprachen (im Original):
Französisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
Regisseur:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

Quelle

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
84.190.72.64
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Dramatische französische Komödie aus dem Jahre 1978 um einen verspotteten Aushilfslehrer (Henri Guybet), der unter Pseudonym einen Roman schreibt und den Prix Goncourt sowie das Herz der verwitweten Mutter (Claude Jade) eines Schülers gewinnt.

Handlung

Bertrand Barabi (Henri Guybet) ist ein gütiger Aushilfslehrer. Die Schüler mögen ihn, von Kollegen wird er belächelt. Seine Nachbarin Dominique Benech (Claude Jade), die verwitwete Mutter seines Schülers Michel (Mathieu Vermesh), erteilt Klavierunterricht. Die schüchterne junge Frau ist in Bertrand verliebt, doch der schwärmt für seine arrogante Kollegin, Mademoiselle Thuillier (Maureen Kerwin). Als Dominique das Manuskript seines Romans “Le jouer d’échecs” (Der Schachspieler) liest, ermutigt sie ihn, es als “Le Pion” (sowohl “Der Bauer im Schachspiel” als auch “Aushilfslehrer”) zu veröffentlichen. Bertrand tut es unter dem Pseudonym “Bergerac” und erhält den “Prix Goncourt”. In der Schule ahnt niemand, dass Bertrand der Autor ist. Er wird von Thuillier und Kollegen weiterhin ignoriert. Als die Schüler seine Identität lüften, schmeißt sich Thuillier an ihn heran. Bertrand jedoch hat sich inzwischen für Dominique entschieden.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile