Teil
< 2 >
DE 

Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian

 
abstimmen
bisher unbewertet
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2009-09-24
Laufzeit:
74 Minuten
Sprachen (im Original):
Deutsch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Laure fliegt mit ihrer Familie nach China und ist schon ganz aufgeregt. Doch auf dem Flug geht ihr Freund, der kleine Stern, verloren. Von einem chinesischen Mädchen gefunden, führt er die beiden zusammen - und erweckt den Drachen Lian zum Leben. Während Lauras Mutter auf der Bühne steht, zeigt Lian den beiden Mädchen ihr größtes Abenteuer!

Handlung

Laura reist mit ihrer Familie nach China. Ihre Mutter soll zum chinesischen Neujahrsfest in Beijing ein Cello-Konzert geben.

Ihren besten Freund, den kleinen Stern, nimmt Laura natürlich mit auf die große Reise, denn ein wenig fürchtet sie sich schon vor der unbekannten Welt. Der Stern fliegt neben dem Flugzeug, aber kurz vor dem Ziel kommt schlechtes Wetter auf und er kann nicht mehr mithalten. Abgestürzt und bewußtlos findet eine Yak-Kuh den leblos auf dem Boden liegenden Stern und macht ein chinesisches Mädchen, Ling-Ling, auf das komisch leuchtende Ding im Gras aufmerksam. Ling-Ling kommt aus der großen Stadt Beijing und besucht ihren Vater auf dem Land. Als Yak-Forscher kann er nur selten zuhause bei Ling-Ling sein. Und dabei sehnt sie sich so nach Freunden und Gesellschaft, so allein wie sie ohne ihren Vater öfters ist. Doch der Fund macht Ling-Ling glücklich: Sie nimmt das glänzende Ding mit in die Stadt und verspricht der schwangeren Yak-Kuh, sie nach dem Neujahrsfest wieder zu besuchen.

In der Stadt erwacht das seltsame Objekt zum Leben. Es ist der kleine Stern, der die beiden Mädchen Laura und Ling-Ling zusammenführt. In der Neuen Oper treffen sich die beiden zum ersten Mal. Dort arbeitet Ling-Lings Tante als Pipa-Spielerin und soll mit Lauras Mutter auftreten. De Freude ist groß, als der Stern Laure erkennt. Aber Ling-Ling ist traurig, weil sie nichts von der Freundin des Sterns weiß und denkt, das fremde Mädchen wolle ihr den Fund wegnehmen. Die beiden streiten sich kurz. Dabei stürzt der Stern kurz auf eine Requisite und verliert etwas Staub. Dieser macht das Kostüm lebendig: Es handelt sich um Nian – halb Hund, halb Löwe – der nach einer alten, chinesischen Legende in der Neujahrsnacht erscheint. Angelockt durch die leckeren Kekse, die das Mädchen dabei hat, folgt Nian Ling-Ling nach Hause. Als Ling-Ling merkt, was geschieht, entschließt sie sich, das wertvolle, lebendig gewordene Kostüm in die Oper zurückzubringen. Ling-Ling sitzt auf und reitet durch die Luft, denn Nian kann mehr als es den Anschein hat. Dabei trifft sie Laura, die auf ihrem Stern die sich die Stadt von oben ansieht. Beide Mädchen freunden sich an und verbringen eine tolle zeit.

Doch dann taucht eine geheimnisvolle Wolke auf und fordert von Nian, seine Mission in der Neujahrsnacht zu erfüllen: Der alten Legende nach muss Nian in dieser Nacht Angst und Schrecken unter den Menschen verbreiten.

Laura kennt die Legende und fürchtet, dass die Wolke ihren Stern auslöschen könnte. Ling-Ling ist zunächst skeptisch und hält Laura für egoistisch. Doch dann bemerken die Freundinnen, dass am Himmel über dem Operngebäude ein Stern nach dem anderen erlischt. Der kleine Stern ist in Gefahr und Ling-Ling beschließt zu helfen: Die Wolke darf nicht triumphieren.

Nian widersetzt sich der Legende. Gemeinsam nehmen die drei allen Mut zusammen und fliegen hinauf zu dem kleinen Stern, der schon fast vollkommen von der Dunkelheit verschluckt wurde.

Plötzlich verliert Ling-Ling den Halt und stürzt. Aber die Freundschaft der Mädchen ist stärker als das Schicksal: Als Laura nicht zögert, Ling-Ling zu helfen, beginnt der Stern zu leuchten wie nie zuvor. Sternenstaub bewahrt die beiden Mädchen vor dem Sturz in die Tiefe. Sicher schweben sie in die Höhe.

Ein riesiges Feuerwerk bereitet der längsten Nacht des Jahres ein Ende. Die chinesische Familie und ihre Gäste feiern das Kommen des neuen Jahres. Und über allen strahlt der Stern, ganz besonders hell und glücklich.

Weiterführende Informationen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile