Teil
< 7 >
US 

Star Trek - Der Film

Star Trek - The Motion Picture

abstimmen
(7 Stimmen)
6.43
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1979-12-07
Laufzeit:
132 Minuten
Budget:
$35,000,000
Einspielergebnis:
$139,000,000
Sprachen (im Original):
Englisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Star Trek - Der Film ist der erste Star Trek Kinofilm, der auf der beliebten Science-Fiction-Serie Raumschiff Enterprise basierte.

Handlung

Die Bedrohung

Im späten 23. Jahrhundert (Sternzeit 7412,6) durchfliegt eine riesige Energiewolke den klingonischen Raum und steuert auf die Erde zu. Auf ihrem Weg zerstört sie drei klingonische Kreuzer und einen Horchposten der Föderation. Die Sternenflotte schickt die frisch renovierte und überarbeitete USS Enterprise auf Abfangkurs. Admiral James T. Kirk (William Shatner) übernimmt das Kommando über sein altes Schiff. Der neue Captain, Capt./Cmdr. Willard Decker (Stephen Collins), wird zum Commander zurückgestuft und ist nur wenig begeistert von dieser Tatsache. Er wirft Kirk vor, die Situation nur auszunutzen. Zwischen beiden Männern entbrennt eine Rivalität, in deren Verlauf Kirk sehr überzogen auf Decker reagiert.

Da die neue Enterprise noch keinen Testflug absolviert hat, müssen die meisten Systeme während des Fluges getestet werden. Hierbei kommt es zu einer Vielzahl von Problemen, die erst gelöst werden können, als der Vulkanier Spock (Leonard Nimoy) überraschend mit einer Raumfähre an die Enterprise andockt. Ursprünglich wollte er auf seinem Heimatplaneten Vulkan das Kolinahr Ritual vollziehen, bei dem man sich seiner gesamten Emotionen entledigt. Er brach das Ritual ab, als er ein Bewusstsein bisher unbekannter Klarheit und Präzsion spürte. Er glaubt, dieses Bewusstsein kommt von dem Eindringling und bietet daher seine Hilfe an.

Die Ankunft

Schließlich erreicht die Enterprise die Energiewolke und überlebt einen ersten Angriff. Kirk befielt, das Schiff in die Wolke zu fliegen. Dort entdecken sie ein riesiges Raumschiff, das die Enterprise per Traktorstrahl in sein Inneres zieht.

Plötzlich erscheint auf der Brücke eine Energiesonde, die Lt. Ilia (Persis Khambatta) entführt und durch eine ihr bis aufs kleinste gleichende Sonde ersetzt. Diese berichtet der Crew, sie sei von ca:5210 geschickt worden, um die Kohlenstoffeinheiten an Bord des Schiffes zu studieren. Von ihr erfährt Kirk, dass V’ger auf der Suche nach seinem Schöpfer ist. Als sie bemerken, dass auch Ilias Gefühle und Erinnerungen kopiert wurden, setzt Kirk Decker auf die Sonde an, da dieser früher eine Beziehung mit Ilia hatte.

Das Geheimnis wird gelüftet

Währenddessen nähert sich die Enterprise dem Zentrum von V’ger. Dort entdecken sie, dass es sich bei V’ger um die ehemalige Raumsonde Voyager 6 handelt. Ihre Aufgabe war es, alle möglichen Daten zu sammeln und sie ihrem „Schöpfer“ zu senden. Als die beschädigte Sonde zu einem Planeten mit lebenden Maschinen gelangte, wurde die Sonde so weiterentwickelt, dass sie ihren Auftrag durchführen konnte. Mit Hilfe eines alten Codes kann die Crew der Enterprise die Sonde dazu bewegen, ihre gesammelten Daten zu senden. Dennoch beendet V’ger nicht seine Mission. Spock erkennt das Problem. V’ger hat auf seiner Reise durch das Universum zwar alles Lernbare erlernt, fühlt sich aber dennoch leer, da es seine Bestimmung nicht kennt. Nur sein Schöpfer kann es auf eine höhere Stufe der Erkenntnis versetzen.

Decker beschließt daraufhin, sich mit V’ger zu verschmelzen, um die Maschine auf eine höhere Daseins- und Bewusstseinsform zu transferieren. Der Versuch gelingt und die Erde ist gerettet.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile