Dr. Leonard "Bones" McCoy

 

Dr. Leonard McCoy (genannt „Pille“) ist eine fiktive Figur des Star Trek Universums. Er diente 27 Jahre als Bordarzt unter dem Kommando von Captain Kirk auf der Enterprise und der Enterprise-A. McCoy kann wohl zu Recht als einer der berühmtesten Ärzte des Universums bezeichnet werden.

Persönliche Daten:

  • Geschlecht: Männlich
  • Spezies: Mensch
  • Geboren: 2227
  • Gestorben:
  • Familienstand: ledig
  • Tochter Joanna McCoy
  • Organisation: Sternenflotte
  • Stationen: USS Enterprise; USS Enterprise-A
  • Rang: Lieutenant Commander; Commander; Admiral
  • Darsteller: DeForest Kelley

Karriere bei der Sternenflotte

Im Gegensatz zu den anderen Crew-Mitgliedern, war der in den Südstaaten geborene Leonard McCoy kein Absolvent der Sternenflotten-Akademie, sondern studierte an der Universität von Mississippi. Im Auftrag der Sternenflotte nahm er an einer mehrmonatigen Beobachtungsmission auf Capella IV teil. 2266 wird er auf Wunsch seines Freundes Captain James T. Kirk der Enterprise zugewiesen und tritt damit die Nachfolge von Dr. Mark Piper an. Während der Fünf-Jahres-Mission entwickelte er auch eine tiefe Freundschaft zu dem Ersten Offizier Spock, wenngleich diese auch von zahlreichen Sticheleien und Meinungsverschiedenheiten geprägt war. Durch seine emotionale Sichtweise der Dinge, wurde er zusammen mit dem stets logisch denkenden Spock, zu einem unverzichtbaren Ratgeber für Captain Kirk. Nach dem Ende der Mission quittierte McCoy den Dienst bei der Sternenflotte und eröffnete eine Privatpraxis auf der Erde. Der mittlerweile zum Admiral beförderte Kirk holt ihn jedoch wieder zurück an Bord der überholten Enterprise.

Als Spock sich beim Kampf um das von Khan Noonien Singh erbeutete Genesis-Projektil opferte, um die Enterprise und ihre Besatzung zu retten, übertrug er kurz vor seinem Tod seine unsterbliche Katra (Seele) auf den ahnungslosen Doktor (Star Trek II – Der Zorn des Khan). Da er nun ungewollt den Geist des toten Vulkaniers in sich trug, geriet McCoy in eine schwere psychische Krise, wodurch er sogar in einer psychiatrischen Anstalt landete. Captain Kirk und seiner Crew gelang es jedoch, McCoy zu befreien und ihn zusammen mit dem regenerierten, aber seelenlosen Spock nach Vulkan zu bringen. Dort konnte in einem Ritual Spocks Katra wieder in seinen Körper übertragen und McCoys Geist somit gerettet werden (Star Trek III – Auf der Suche nach Mr. Spock).

Im Rahmen der Friedenskonferenz mit den Klingonen wurde McCoy zusammen mit Kirk von den Klingonen des Hochverrats angeklagt und zu lebenslänglicher Haft auf dem Gefängnis-Asteroiden Rura Penthe verurteilt. Beide konnten jedoch gerettet werden. McCoy half dem Captain bei der Aufdeckung einer Verschwörung und hatte somit entscheidenden Anteil am Gelingen der Friedensverhandlungen (Star Trek VI – Das unentdeckte Land).

Enterprise Schiffe und ihre Crews

Artikel bearbeiten
Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizenziert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile