Stummfilm

 
Vorhandene Filme:
418
Erster Film:
Höchstbewerteter Film:
Durchschnittliche Bewertung:
7.27
bearbeiten

Struktur

alle Filme zeigen

Jüngste Filme

alle Filme zeigen

Ausgewählte Filme

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Stummfilm
Kategorie angelegt von:
unknown
Kategorie zuletzt bearbeitet von:

Der Stummfilm entstand Ende des 19. Jahrhunderts und war bis zur Erfindung des Tonfilms Ende der 1920er Jahre die gängige Filmart. Auch wenn es keine synchrone Tonspur gab, so waren die Filme fast ausnahmslos mit Zwischentiteln und einer akustischen Begleitung (Klavier, Orchester, Grammophon) unterlegt.

Die Filmmusik des Stummfilms

Bezüglich der Filmmusik zum Stummfilm werden fünf Perioden unterschieden:

  1. die Vor- und Frühgeschichte: die Filme sind lediglich ein Teil der Variété-Shows und werden vom Orchester oder von
  2. einem Klavier begleitet (bis zu Beginn des Zweiten Weltkrieges).
  3. Durch die Einführung von Langfilmen kommt Kammermusik zum Einsatz.
  4. Während der 20er Jahre treten Theaterorgeln an ihre Stelle, die nicht nur die Handlung erläutern, sondern selbst Teil des Programms sind.
  5. Die Einführung des Tons in den USA verändert die Art der Filme und die Filmbranche maßgeblich.

Spätestens Anfang der 1930er Jahre war man in den meisten Ländern zu den neuen Tonfilmen übergegangen. Ausnahmen bildeten beispielsweise das Französisches Kino und das Italienisches Kino.

Quellen

  • Faulstich. Filmgeschichte. Paderborn: Wilhelm Fink, 2005. S. 54f.
Artikel bearbeiten
Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizenziert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile