Bilbo Baggins

 
bearbeiten Hilfe

Filmfigurdaten

Vorhandene Filme:
9 seit 1977
Gespielt von:
Figur angelegt von:
Anonymous BiwljDF/ggh W7tRowBgbJw
Figur zuletzt bearbeitet von:

Gespielt von

alle Filme zeigen

Ausgewählte Filme

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Bilbo Beutlin ist ein fiktiver Charakter in der von Tolkien geschaffenen Fantasy-Welt Mittelerde. Er gehört zum Volk der Hobbits und ist einer der Hauptcharaktere im Buch „Der kleine Hobbit“ und ein Nebencharakter in „Der Herr der Ringe“. Bilbo ist der erste Ringträger gewesen, der den Einen Ring freiwillig weitergab.

Zeitlinie:

  • 22. September 2890 DZ (1290 AZ): Bilbo Beutlin wird als Sohn von Bungo Beutlin und Belladonna Tuk geboren.
  • April 2941 (1341 AZ): Bilbo bricht mit Gandalf, Thorin Eichenschild und zwölf weiteren Zwergen zum Einsamen Berg auf.
  • 22. September 3001 DZ (1401 AZ): Bilbo übergibt Beutelsend und den Einen Ring an seinen Neffen Frodo und verlässt das Auenland.
  • 29. September 3021 DZ (1421 AZ): Bilbo verlässt zusammen mit Frodo, Gandalf und den letzten Elben Mittelerde und segelt mit ihnen nach Valinor.

Biographie

Bilbo Beutlin wurde im Jahre 2890 geboren und blieb zeit seines Lebens Junggeselle. Er führte fünfzig Jahre lang ein ruhiges Leben in Beutelsend im Auenland.

Der Ringfund

Dies änderte sich schlagartig, nachdem er sich im April 2941 DZ von dem Zauberer Gandalf und dreizehn Zwergen unter der Führung von Thorin Eichenschild, als Meisterdieb anheuern ließ. Gemeinsam brachen sie zum Einsamen Berg auf, um dort den, vom Drachen Smaug erbeuteten, Zwergenschatz zurückzuerlangen. Während sie das Nebelgebirge überquerten, wurden sie von einer Gruppe Orks gefangen genommen, konnten dank Gandalf jedoch fliehen. Hierbei wurde Bilbo von der restlichen Gruppe getrennt und irrte lange Zeit in den Tiefen des Nebelgebirges umher, wo er in Gollums Höhle den Einen Ring fand. Nachdem er herausgefunden hatte, dass der Ringen einen unsichtbar macht, konnte er vor Gollum fliehen und gelangte wieder zur Gemeinschaft. Schließlich schafften sie es, den Drachen zu besiegen und das Gold wieder in ihren Besitz zu nehmen. Bilbo kehrte als reicher Hobbit zurück. Auch dort verwendete er mehrmals den Ring, um sich unsichtbar zu machen. Er hielt in allerdings für einen einfachen Zauberring und wusste nicht, dass es der Ring des Dunklen Herrschers Sauron war. Seit seiner Rückkehr galt Bilbo unter den Hobbits als sonderbar. Viele neideten ihm seinen Reichtum und außerdem traf er sich weiter mit Zwergen und dem Zauberer Gandalf, was im Auenland ebenfalls nicht gerne gesehen wurde. Geradezu beängstigend war die Tatsache, dass der Hobbit während all der Jahre scheinbar nicht alterte. Erst später erkannte der Zauberer Gandalf, dass die Macht des einen Ringes hierfür verantwortlich war.

Rückkehr nach Bruchtal

An seinem 111. Geburtstag, der auch Frodos 33. Geburtstag war, veranstaltete Bilbo ein rauschendes Geburtstagsfest, vermachte Frodo seinen Ring und verbrachte die nächsten zwanzig Jahre bei den Elben in Bruchtal. Dort widmete er sich dem Schreiben von Liedern und Gedichten und stellte einen Großteil des „Roten Buchs der Westmark“ zusammen, einem der bedeutendsten Quellen hinsichtlich des Ringkrieges.

Die letzte Reise

Nach Ende des Ringkrieges, zum Ende des Dritten Zeitalters, begleitete Bilbo Frodo, Gandalf und die letzten Elben Mittelerdes, an die Grauen Anfurten. Dort segelten sie mit dem letzten Elbenschiff zu den unsterblichen Landen nach Valinor und verließen Mittelerde für immer.

Weiterführende Informationen

Quellen:

  • Bilbo Baggins in der wikipedia (engl.)
  • Bilbo Beutlin in der Ardapedia
  • J.R.R. Tolkien: Der Herr der Ringe – Band 1: Die Gefährten. 24. Auflage. Stuttgart, Klett-Cotta, 1996. ISBN 3-608-95212-8 (kart.).
  • J.R.R. Tolkien: Der Herr der Ringe – Band 3: Die Rückkehr des Königs. 24. Auflage. Stuttgart, Klett-Cotta, 1996. ISBN 3-608-95214-4 (kart.).
  • David Day: Tolkien: Die Illustrierte Enzyklopädie. St. Gallen, Otus Verlag AG, 2003. ISBN 3-907194-33-0. Seite 239 – 240

Artikel bearbeiten