Jake Gyllenhaal

Akteur, Stimme, Archivmaterial

Jake Gyllenhaal gilt seit den später 1990er Jahren als gefragter US-amerikanischer Darsteller und konnte sich mit dem Indie-Drama Donnie Darko einen Namen machen. Der Durchbruch kam für Jake Gyllenhaal mit einer Hauptrolle in Ang Lees Drama Brokeback Mountain. Weitere wichtige Rollen hatte er in der Computerspielverfilmung "Prince of Persia" (2010) und in "Nightcrawler" (2015).

Leben und Werk

Kindheit und Jugend

Jacob “Jake” Gyllenhaal wurde am 19. Dezember 1980 in Los Angeles Kalifornien in eine wahre Filmfamilie geboren, mit dem Regisseur Stephen Gyllenhaal als Vater, der Drebuchautorin und Produzentin Naomi Foner als Mutter und der Schauspielerin p:96874 als Schwester. Da wundert es kaum das Jake Gyllenhaal schon mit jungen Jahren zum Film kam. Mit 11 Jahren spielte er bereits Billy Crystals Sohn in der Cowboykomödie “City Slickers”. 1998 absolvierte er die Harvard-Westlake School in Los Angeles, woraufhin Jake Gyllenhaal ein Studium an der Columbia University begann, das er jedoch zwei Jahre später abbrach, um sich ganz seiner Schauspielkarriere zu widmen.

Karriere

Nach seinem jungen Start folgten Filme wie “October Sky” und Donnie Darko, für den Jake Gyllenhaal als bester Hauptdarsteller für den Independet Spirit Award nominiert wurde. Seine Darstellung eines verstörten Jugendlichen an der Seite seiner Schwester Maggie Gyllenhaal brachte ihm fantastische Kritiken ein und der Film erreichte schnell Kultstatus. 2005 zeigte Jake Gyllenhaal sein schauspielerischen Umfang als gewalttätiger und verwirrter Marine in Jarhead - Willkommen im Dreck und im presigekrönten Film Brokeback Mountain von Ang Lee, in dem er als bester Nebendarsteller für den Oscar nominiert wurde. Der Film über zwei Schafhirten in den 60er Jahren die sich ineinander verlieben gewann 4 Golden Globes, 4 BAFTA Awards und war für 8 Osacrs nominiert. Mit der 2010 erscheinenden Computerspielverfilmung Prince of Persia - Der Sand der Zeit spielt Jake Gyllenhaal seine bislang größte Hauptrolle.

Privates

Jake Gyllenhaal ist mit dem Frontman der amerikanischen Band “Maroon 5” seit dem Kindergarten befreundet und versteht sich sehr gut mit dem Lebensgefährten seiner Schwester Peter Sarsgaard, mit dem er auch in “Jarhead” spielte. Er bennante seine beiden Hunde nach Figuren aus seinem Lieblingsbuch “Wer die Nachtigall stört” (To Kill a Mockingbird), “Atticus” und “Boo Radley”.

Weiterführende Informationen

Artikel bearbeiten


Zusammenarbeit