19242014
Vorhandene Filme:
34 seit 1944
Geschlecht:
weiblich
Geburtstag:
1924-09-16
Geburtsort:
New York City, USA
Todestag:
2014-08-12 (89 Jahre)
Sterbeort:
New York City, USA
bearbeiten Hilfe

auch bekannt als

  • Sort
    Betty Joan Perske
alle Filme zeigen

Jüngste Filme

alle Filme zeigen

Ausgewählte Filme

Person angelegt von:
unknown
Person zuletzt bearbeitet von:

Die Ehefrau von Humphrey Bogart bleibt vor allem eine Ikone des Film Noir, die auch politisch aktiv gegen McCarthy und seine Kommunistenhatz arbeitete. Nickname war "The Look" wegen ihres hypnotischen Blickes. Grandios auch im neuen Jahrtausend, so in Lars von Triers "Dogville", einer Abrechnung mit den heuchlerischen USA.

Vita

Betty Joan Perske wurde am 16. September 1924 in New York City als Kind jüdischer Emigranten geboren. Den Namen Lauren Bacall erhielt Betty erst 1944 von Howard Hawks. Seine Ehefrau hatte auf einem Katalogcover ein außergewöhnlich charismatisches Model entdeckt und ihrem Mann vorgeschlagen, sie doch mal zu Screentests zu bitten. Figur, Augen, Talent – alles war vorhanden, und trotzdem sah Howard Hawks kein großes Potential in Lauren Bacall: Ihre Stimme war zu hoch und zu nasal. Zwei Wochen später stand die junge Frau wieder in Hawks Büro. Sie hatte jeden Tag stundenlang trainiert und präsentierte ihm eine tiefe, rauchige, erotische Stimme – Howard Hawks engagierte sie sofort und platzierte sie als Partnerin von Humphrey Bogart in Haben und Nichthaben. Nur der Name klang noch nach nichts: aus Betty Bacal kreierte Howard Hawks dann Lauren Bacall – und die sollte einschlagen wie eine Bombe.

Nicht nur das Publikum sollte von der jungen Frau begeistert sein. Auch ihr Co-Star Humphrey Bogart verliebte sich in Lauren Bacall. Er ließ sich von seiner bisherigen Frau scheiden und heiratete sie 1945. Bis zu seinem Tod 1957 blieben sie zusammen und drehten mehrere Filme miteinander, darunter Tote schlafen fest, Gangster in Key Largo und Die schwarze Natter, allesamt Klassiker des film noir.

In Wie angelt man sich einen Millionär? spielte Lauren Bacall an der Seite von Marilyn Monroe ihre erste lustige Rolle. Aber gleichzeitig verhinderte ihre Persönlichkeit immer wieder, dass sich die Marke Lauren Bacall so gut von Studios ausschlachten ließ wie das bei anderen Schauspielerinnen der Fall war. Ähnlich wie Katharine Hepburn, war Lauren Bacall immer ein wenig zu unbequem und sagte, was sie dachte, auch wenn ihr das keine Freunde einbrachte. Außerdem gehörte sie zusammen mit ihrem Mann Humphrey Bogart, Dean Martin, Frank Sinatra, Sammy Davis Jr. und Judy Garland zum berüchtigten Rat Pack, das durch Streifzüge durch Bars und Skandale Schlagzeilen machte. Lauren Bacall provozierte aber nie für Publicity: “Eine Legende beruht immer auf Vergangenheit. Ich mag keine Kategorien. Das Wort ‘groß’ steht für etwas. Wenn man über einen großen Schauspieler redet, meint man nicht Tom Cruise. Sein ganzes Verhalten ist schockierend. Es ist unangebracht und vulgär und vollkommen inakzeptabel sein Privatleben zu benutzen, um sich selbst zu verkaufen.”

Dann kam die McCarthy-Ära und eine regelrechte Hexenjagd begann. Überall in Hollywood wurden Schauspieler und Filmschaffende bespitzelt und denunziert, um als Kommunisten gebrandmarkt und mit Berufsverbot, mitunter bis an ihr Lebensende, belegt zu werden. Während der Großteil Hollywoods sich duckte und wegsah, gehörten Lauren Bacall, Danny Kaye und Humphrey Bogart zu den wenigen, die öffentlich Stellung bezogen und sich gegen die Verantwortlichen einsetzten. Bis heute ist Lauren Bacall eine glühende Anhängerin der Liberalen und nennt sich selbst “anti-republikanisch”.

Bereits zu Lebzeiten von Humphrey Bogart begann Lauren Bacall, ihre Karriere für ihr Privatleben zurückzustellen. Sie selbst sah dies immer als eine freie Entscheidung und hat es nie bereut, sich nicht zu dem Star aus Hollywoods erster Riege gemacht zu haben, der sie hätte sein können. Zu Beginn ihrer Karriere war sie noch ganz das Geschöpf von Howard Hawks. Je enger ihre Bindung an Humphrey Bogart wurde, umso mehr schwand der Einfluss des Regisseurs, der große Pläne mit ihr hatte. Während andere einen Film nach dem anderen drehten, beschränkte Lauren Bacall sich auf ausgewählte Projekte und verfolgte in späteren Jahren lieber ihre Bühnenkarriere. Filme wurden immer seltener, dafür überzeugte sie in Theaterstücken und Musicals am Broadway und gewann zwei Tony Awards. Am 14. November 2009 erhält Lauren Bacall auf einer Oscar-Gala den Ehren-Oscar für ihr Lebenswerk. Wenige Wochen vor ihrem 90. Geburtstag starb sie am 12. August 2014 in New York City.

Artikel bearbeiten


Zusammenarbeit

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizenziert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile