Franka Potente

Akteur, Archivmaterial

Vorhandene Filme:
45 seit 1995
Geschlecht:
weiblich
Geburtstag:
1974-07-22 (42 Jahre)
Geburtsort:
Dülmen, Germany
bearbeiten Hilfe

auch bekannt als

Es wurden noch keine alternativen Namen festgelegt
alle Filme zeigen

Jüngste Filme

alle Filme zeigen

Ausgewählte Filme

Person angelegt von:
unknown
Person zuletzt bearbeitet von:

Franka Potente ist eine Deutsche Schauspielerin und Regisseurin, die mit Tom Tykwers "Lola rennt" internationale Bekanntheit erlangte.

Leben und Werk

Als älteres von zwei Kindern wurde Franka Potente am 22. Juli 1974 in Dülmen, Nordrhein-Westfalen geboren. Im Alter von 17 Jahren verbrachte Franka Potente ein Jahr als Austauschschülerin in Texas, U.S.A.Nach dem Abitur 1994 zog es sie nach München, wo sie an der Otto-Falckenberg-Schule eine Ausbildung zur Schauspielerin begann. Bereits nach zwei Jahren brach Franka Potente jedoch ihre Zelte in Bayern ab, ging nach New York und belegte dort einen Kurs am berühmten Theatre and Film Institute.

Nachdem sie in einer Münchener Bar von einer Agentin entdeckt worden war, gab Franka Potente 1995 in Hans-Christian Schmids Komödie Nach fünf im Urwald ihr Spielfilm-Debüt und wurde dafür prompt mit dem Bayerischen Filmpreis als beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet. Nach den wenig ergiebigen TV-Produktionen Rennlauf und Coming In sowie Die drei Mädels von der Tankstelle feierte sie 1998 ihren internationalen Durchbruch mit der Darstellung der Lola in Tom Tykwers aufsehenerregendem Film Lola Rennt.

Nach Auftritten in Doris Dörries Film Bin ich schön? und Schlaraffenland, machte Franka Potente im Jahr 2000 erneut von sich reden, als sie im neuen Film von ihrem damaligen Lebensgefährten Tom Tykwer Der Krieger Und Die Kaiserin erneut in der Hauptrolle zu sehen war. Noch im gleichen Jahr stand sie für den erfolgreichen Horrorthriller Anatomie vor der Kamera.

Nachdem Franka Potente mit Lola Rennt auch über die deutschen Grenzen hinaus bekannt geworden war, zog es sie 2001 nach Los Angeles, wo sie in Hollywood neben Johnny Depp und Penélope Cruz in dem Drogendrama Blow auf der Leinwand zu sehen war und an der Seite von Matt Damon in den Thrillern Die Bourne Identität und Die Bourne Verschwörung spielte. In Try Seventeen spielte Franka Potente an der Seite von Elijah Wood, mit dem sie danach einige Zeit liiert war.

2004 kehrte sie zurück nach Deutschland und feierte auf der Berlinale 2006 mit dem Kurzfilm Der die Tollkirsche ausgräbt ihr Drehbuch- und Regiedebüt. Ebenfalls auf der Berlinale 2006 wurde Oskar Roehlers Adaptation von Michel Houellebecqs Roman Elementarteilchen uraufgeführt, in dem sie die Rolle der schüchternen Annabelle spielte.

In Steven Soderberghs neuem Projekt Che, der das Leben des berühmten Guerillaführers Ernesto Che Guevara portraitiert, wird Franka Potente in der Rolle der Tamara Bunke zu sehen sein. Außerdem spielt sie eine Hauptrolle in dem australischen Drama Romulus, My Father (2007).

Privatleben

Franka Potente lebt in Berlin. Sie war 1994 mit Hans-Christian Schmid liiert, von 1997 bis 2002 mit Tom Tykwer und hatte eine Liaison mit Elijah Wood.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Zusammenarbeit

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile