Philip Kaufman

Regisseur, Drehbuch, Figuren, Autor, Geschichte

US-amerikanischer Drehbuchautor, Regisseur und Kameramann, der sich unter anderem für die Entwicklung der Figur India Jones mitverantwortlich zeichnet und für "Der Stoff, aus dem die Helden sind" den Oscar gewann.

Leben und Werk

Der Sohn des polnischen Kameramanns Boris Kaufman wird am 23. Oktober 1936 in Chicago, Illinois geboren. Nachdem Philip Kaufman in Harvard Geschichte und Jura studierte, arbeitet er zunächst als Lehrer, während er sich nebenberuflich als Schriftsteller versucht. Es folgen zwei Jahre in denen er an amerikanischen Schulen in Europa unterrichtet, bis sein Entschluss steht Filme drehen zu wollen.

Schon sein 64er Debüt Goldstein wird bei den Filmfestspielen in Cannes gefeiert. Es folgt Fearless Frank (1967), mit John Voight und mit dem Western Der große Minnesota Überfall (1971), auch ein erster Achtungserfolg an den Kinokassen. 1976 liefert er Clint Eastwood, der in Personalunion Produzent, Regisseur und Hauptdarsteller ist, die Drehbuchvorlage zu Der Texaner.

Zu seinem ersten wirklichen Hit wird das Remake von Don Siegels Die Dämonischen Die Körperfresser kommen. Von nun an wir der Erfolg zu seinem treuen Begleiter: Es folgt das New Yorker Jugendgang-Drama The Wanderers. Danach verlässt Kaufman kurzfristig wieder den Regiestuhl, um für Steven Spielberg die Drehbuchvorlage zu Indiana Jones und der Jäger des verlorenen Schatzes zu schreiben und damit entscheidend an der Gestaltung der legendären Kino-Figur Indianer Jones mitzuwirken.

Fast schon vorhersehbar, folgt mit der Umsetzung des Tom Wolfe Bestsellers Der Stoff, aus dem die Helden sind (1983) sein erster (vierfacher) Oscar-Erfolg. Anschließend nimmt er sich Milan Kunderas Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins und Henry Millers Liebesgeschichte Henry und June vor, bevor seine Karriere mit dem umstrittenen Die Wiege der Sonne (1993) nach einer Vorlage von Michael Crichton einen Knick erhält.

Zwei Jahre später unterstützt Kaufman seinen Sohn Peter als Kameramann und Produzent, bei China: The Wild East. Nach einer fünfjährigen Pause stellt er Quills – Macht der Besessenheit, eine Marquis de Sade-Geschichte fertig und 2004 den Thriller Twisted – Der erste Verdacht. Er plant als sein nächstes Projekt eine Biografie des Regisseurs Nicholas Ray.

Kaufman lebt mit seiner Frau Rose in San Francisco, in unmittelbarer Nachbarschaft zu George Lucas und Francis Ford Coppola.

Quellen

Artikel bearbeiten


Zusammenarbeit

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile