Christian Alvart

Regisseur, Drehbuch

Christian Alvart hat sich in Deutschland einen Namen mit dem Thriller Antikörper gemacht. Mittlerweile arbeitet er international. 2009 war er mit zwei Filmen im Kino, dem Science Fiction Pandorum und dem Horrorfilm Fall 39. Ab 2013 führte er Regie bei den "Nick-Tschiller"-Tatorten.

Herkunft

Christian Alvart wurde am geboren am 28.05.1974 im hessischen Jugenheim geboren. Nach seiner Schulausbildung begann er, als Redakteur, Layouter und dann Chefredakteur beim auf Fantasy und Horror spezialisierten Filmmagazin X-TRO seine Filmleidenschaft zu frönen.

Filmarbeiten

1998 fing Christin Alvart an, selbst Filme zu inszenieren – als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. Für seinen ersten Film, den Thriller Curiosity & the Cat, wurde Christian Alvart 1999 für den Max-Ophüls-Preis nominiert. Auch mit dem Serienkiller-Film Antikörper (2005) bleibt der Filmemacher seiner Vorliebe für den Genrefilm treu und erzielte im deutschen Kino einen Achtungserfolg. Bereits vor Antikörper begann Christian Alvart mit der Arbeit an Killer Queen, der für 2006 angekündigt wurde, aber bisher noch nicht gedreht ist.

Mit dem Science Fiction Pandorum und dem Horrorfilm Fall 39 ist Christian Alvart in Hollywood angekommen.

Artikel bearbeiten


Zusammenarbeit

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile