James Mangold

Regisseur, Drehbuch, Autor

Vorhandene Filme:
11 seit 1988
Geschlecht:
männlich
Geburtstag:
1964-12-01 (52 Jahre)
Geburtsort:
New York, United States of America
bearbeiten Hilfe

auch bekannt als

Es wurden noch keine alternativen Namen festgelegt
alle Filme zeigen

Jüngste Filme

alle Filme zeigen

Ausgewählte Filme

Person angelegt von:
unknown
Person zuletzt bearbeitet von:

James Mangold ist ein US-amerikanischer Regisseur, der unter anderem Durchgeknallt und die Johnny-Cash-Biographie Walk the Line inszenierte.

Leben und Werk

Mangold, das Kind zweier Maler, absolvierte das “California Institute of the Arts” mit einem Abschluss im Fach Film und Schauspiel und arbeitete dort eng mit dem berühmten Dozenten Alexander Mackendrick, Regisseur von Klassikern wie Ladykillers (1955) zusammen. Auf der Basis einer ganzen Reihe von studentischen Kurzfilmen schloss er mit Walt Disney Company einen Vertrag als Drehbuchautor und Regisseur ab. Er schrieb 1995 schließlich seinen Fernsehfilm Liebeshunger, in dem Liv Tyler eine Hauptrolle spielte. und das Drehbuch zu George Scribners Animationshit Oliver und Co. aus dem Jahre 1988.

Mangold, der an der “Columbia University” einen weiteren akademischen Abschluss im Fachbereich Film erwarb, lebt mit seiner Frau Cathy Konrad, die all seine Filme seit seinem hochgelobten Kino-Debüt Liebeshunger (1995) produzierte, in Los Angeles. Zu Mangolds weiteren Regiearbeiten zählen Durchgeknallt (1999), der Angelina Jolie zu einem Oscar als Beste Nebendarstellerin verhalf, die Romanze Kate & Leopold und das Krimi-Drama Cop Land. Direkt vor Walk the Line inszenierte Mangold den psychologischen Thriller Identität (2003), in dem John Cusack, Amanda Peet, Ray Liotta, Clea DuVall und Alfred Molina Reisende spielten, die nach einem Sturm gemeinsam in einem Motel stranden.

In zehn Jahren hat James Mangold sechs Kinofilme geschrieben und inszeniert. Dabei versuchte er sich erfolgreich an einer großen Vielfalt von Genres, ohne die Konstanten in seiner Arbeit aufzugeben: Kraftvolle Ensembles, originelle Figuren, herausragende darstellerische Leistungen und eine eindrucksvolle Bildsprache. Sieben Jahre lang bereitete Mangold mit Cathy Konrad, seiner Produzentin, Geschäftspartnerin und Ehefrau, unter dem Banner der gemeinsamen Produktionsgesellschaft Tree Line Films das Projekt Walk the Line vor. Für das Drehbuch, für das er als Co-Autor verantwortlich zeichnete, konsultierte er Cash und Carter, die den Film bewilligten und förderten. Außerdem produzierte darüber hinaus mit T-Bone Burnett auch den Soundtrack des Films.

Quelle

Weiterführende Informationen

Artikel bearbeiten


Zusammenarbeit

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile