19011982
 

Lee Strasberg

Akteur

Vorhandene Filme:
4 seit 1974
Geschlecht:
männlich
Geburtstag:
1901-11-17
Geburtsort:
Budzanów, früher Ungarn-Österreich, jetzt Ukraine
Todestag:
1982-02-17 (80 Jahre)
bearbeiten Hilfe

auch bekannt als

  • Sort
    Israel Lee Strasberg
alle Filme zeigen

Jüngste Filme

alle Filme zeigen

Ausgewählte Filme

Person angelegt von:
unknown
Person zuletzt bearbeitet von:
87.139.122.83

Israel Lee Strasberg ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Produzent. Als einer der berühmtesten Schauspiellehrer seiner Zeit nahm er großen Einfluss auf die Spielweise im US-amerikanischen Film.

Persönliches Leben

Als jüngster von vier Kindern wuchs er in Budzanów in Ungarn-Österreich auf, bis er im Alter von sieben Jahren mit seine Familie nach New York City auswanderte. Dort besuchte er die hebräische High-School. Lee Strasberg war insgesamt dreimal verheiratet. Seine zweite Frau war von 1934 bis zu ihrem Krebstod 1966 die Schauspielerin und Schauspiellehrerin Paula Strasberg. Gemeinsam zogen sie die Schauspielerin Suzan Strasberg und den Schauspiellehrer John Strasberg auf. Strasbergs dritte Frau war die Schauspilerin Anna Mizrahi. Mit ihr hattte er zwei Kinder: David und Adam.

Sein beruflicher Werdegang

1920 trat er der Schauspielgruppe Students of Arts and Drama bei. Als der junge Schauspieler 1923 das Moskauer Künstlertheater unter der Leitung von Stanislawsky bei einer Amerika-Tournee besuchte, war er tief beeindruckt. In der Folge studierte er am American Laborartory Theatre bei zwei Schauspielern des Moskauer Künstlertheaters. 1931 gründet er gemeinsam mit Harold Clurman und Cheryl Crawford das legendäre Group Theatre. Der Company treten später Legenden wie Elia Kazan, John Garfield, Stella Adler, Sanford Meisner, Franchot Tone, and Robert Lewis bei. Mit 32 Jahren führt er Regie bei dem Stück Men in White, für das die Gruppe den Pulitzer-Preis überreicht bekommt. 1934 reist er zu Forschungszwecken nach Moskau und besucht Vorführungen des Künstlertheaters, des Meyerhold Theaters und Vachtangov Theaters. Kurz nachdem Lee Strasberg in den Vereinigten Staten eingebürgert ist, führt er Regie bei einem der ersten Anti-Kriegs-Stücke.

1948 besucht er das Actors Studio in New York City, dessen künstlerische Leitung er drei Jahre später übernimmt. Basierend auf Konstantin Stanislawskis Lehre wird hier die Schauspielmethode gelehrt, die das Group Theatre entwickelt hat. Lee Strasberg macht die Schauspieltechnik als “The Method” bekannt und entwickelt sie weiter. Er gründet das Lee Strasberg Theatre Institute und eröffnet eine Zweigstelle des Actors Studios in Los Angeles. Bei ihm studieren so berühmte Schauspieler wie: Marilyn Monroe, James Dean, Robert De Niro, Dustin Hoffmann, Al Pacino, Paul Newman, Marlon Brando, Geraldine Page, Kim Stanley, Johnny Depp, Jane Fonda, Eli Wallach, Steve McQueen und Ellen Burstyn.

Interessantes

  • Mit 73 Jahren spielte Lee Strasberg das erste Mal bei einer großen US-amerikanischen Filmproduktion mit. Sein ehemaliger Student Al Pacino schlug ihn Francis Ford Coppolafür die Rolle des Hyman Roth in Der Pate II vor. Für seinen Auftritt wurde er für den Oskar nominiert.
  • Seit 1977 ist er in hollywood auf Walk of Fame vertreten.
  • Aus Dankbarkeit vermachte Marilyn Monroe nach ihrem Tod 75% ihres Erbes ihrem väterlichen Schauspiellehrer, Lee Strasberg. Die Rechte an Marilyn Monroe Bildern sind heute noch Million wert.
  • Nach dem Tod von Lee Strasberg schrieb seine Tochter Suzan Strasberg einen Bestseller mit dem Titel: Marilyn and Me: sisters, rivals, friends. Das autobiographische Buch handelt von ihrer schwierigen Beziehung zu Marilyn Monroe. Als Lieblingsschülerin von Strasberg lebte Marilyn Monroe längere Zeit im Haus der Strasbergs.
  • Seinen letzten öffentlichen Auftritt hatte er in Night of 100 Stars am 13. Februar 1982. Zusammen mit seinen ehemaligen Studenten Al Pacino und Robert De Niro tanzte er zu einem wohltätigen Zweck in der Revue. Nur vier Tage später starb er.

Quellen:

Artikel bearbeiten


Zusammenarbeit

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizenziert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile