Barbara Sukowa

Akteur

Vorhandene Filme:
19 seit 1981
Geschlecht:
weiblich
Geburtstag:
1950-02-02 (67 Jahre)
Geburtsort:
Bremen, Deutschland
bearbeiten Hilfe

auch bekannt als

Es wurden noch keine alternativen Namen festgelegt
alle Filme zeigen

Jüngste Filme

alle Filme zeigen

Ausgewählte Filme

Person angelegt von:
Person zuletzt bearbeitet von:

Barbara Sukowa gehört zu den international renommiertesten deutschen Schauspielerinnen. Besonders in Filmen von Margarethe von Trotta hat sie Frauen dargestellt, die immer das gewisse Etwas enthalten.

Barbara Sukowa machte nach dem Schauspielstudium an der Max-Reinhardt-Schule in Berlin zunächst auf der Bühne auf sich aufmerksam – so etwa an den Städtischen Bühnen Frankfurt am Main und im Schauspielhaus Hamburg unter Luc Bondy und Peter Zadek. Ihren Durchbruch vor der Kamera schaffte die gebürtige Bremerin 1980 in Rainer Werner Fassbinders ebenso eindrucksvoller wie kontrovers diskutierter Alfred-Döblin-Verfilmung Berlin Alexanderplatz; mit demselben Regisseur realisierte sie ein Jahr später den Film Lola.

Unter der Regie von Margarethe von Trotta trumpfte Barbara Sukowa auf in Die bleierne Zeit 1981), Rosa Luxemburg (1986), L’Afrikana (1990) und Die andere Frau (TV, 2004). Für Die bleierne Zeit und Lola erhielt Barbara Sukowa 1982 den Bundesfilmpreis in Gold. Für ihre Darstellung der Marianne in Die bleierne Zeit wurde sie zudem mit dem Preis als beste Darstellerin in Venedig ausgezeichnet. 1986 wurde sie für ihre Darstellung der Rosa Luxemburg mit einer Goldenen Palme in Cannes und einem weiteren Filmband in gold geehrt.

Bei ihrem erfolgreichen Weg stand Barbara Sukowa vor der Kamera vieler namhafter Regisseure wie Serge Gainsbourg, Jeanine Meerapfel, Volker Schlöndorff, Tim Robbins, Hans Steinbichler, John Turturro oder Ulla Wagner. Für ihre Darstellung in Die Entdeckung der Currywurst wurde sie in Montreal mit dem Preis als beste Darstellerin ausgezeichnet.

In den letzten Jahren hat Barbara Sukowa weltweit Konzerte mit erstrangigen Orchestern und Dirigenten gegeben, u.a. mit den Berliner Philharmoniker, Wiener Philharmoniker, Cleveland Philharmonics, Los Angeles Philharmonics. Für ihre Aufnahme “Im wunderschönen Monat Mai” mit dem Schönberg Ensemble unter Reinbert de Leeuw in der Edition Winter& Winter, erhielt sie den Echo Klassik 2008 und den Edison Award sowie eine Grammy Nominierung 2009. Barbara Sukowa ist zudem Mitbegründerin und Sängerin der Rock Band “X-Patsys”, die in der Ruhr Triennale, im Highline Ballroom, Bowery Ballroom und Poisson Rouge New York sowie im Radialsystem Berlin und Residenztheater München auftraten.

Quellen

Artikel bearbeiten


Zusammenarbeit

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizenziert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile