Robert Carlyle

Akteur, Regisseur

Vorhandene Filme:
33 seit 1991
Geschlecht:
männlich
Geburtstag:
1961-04-14 (56 Jahre)
Geburtsort:
Maryhill, Glasgow, Scotland, United Kingdom
bearbeiten Hilfe

auch bekannt als

Es wurden noch keine alternativen Namen festgelegt
alle Filme zeigen

Jüngste Filme

alle Filme zeigen

Ausgewählte Filme

Person angelegt von:
Person zuletzt bearbeitet von:

Carlyle wurde am 14. April 1961 in Glasgow geboren. Im Alter von 21 schrieb er sich, inspieriert durch Arthur Miller's "The Crucible", bei einer Schauspielklasse am Glasgow Arts Centre ein. 1991 gründete er zusammen mit vier anderen Schauspielern die "Raindog theatre company" (bennant nach dem Album "Rain Dog" von Tom Waits), eine Firma, die sich insbesondere künstlerischen Innovationen widmet.

Leben und Werk

Robert Carlyle wurde 1961 im schottischen Glasgow geboren und von seinem Vater Joseph großgezogen. Seinen ersten Leinwandauftritt hatte er in einer Filmproduktion seiner Schule. Nach dem Schulabschluss arbeitete als Anstreicher und Schaufensterdekorateur, bevor er mit 21 Jahren die Schauspielklasse des Glasgow Art Centre besuchte. 1991, enttäuscht vom Mainstream-Theater, gründete er mit Freunden die Theatergruppe RAINDOG.

Seine erste Rolle in einer richtigen Spielfilmprodution übernahm Carlyle 1989 in David Heymans Silent Scream, der bei den Internationalen Filmfestspielen von Berlin einen Preis gewann. 1991 spielte er in Ken Loachs mit dem europäischen Filmpreis ausgezeichneten Riff Raff und die Titelrolle in Antonia Birds umstrittenen Film Der Priester (1994).

Neben Ewan McGregor und seinem Freund Jonny Lee Miller war er einer der Jungs aus dem Kultfilm Trainspotting – Neue Helden – Neue Helden von Danny Boyle. Seither kann er sich vor Rollenangeboten kaum noch retten. Kurz vor dem Bond-Film stand er in Ravenous – Friss oder stirb von Antonia Bird und neben der oscarnominierten Emily Watson für Alan Parkers Literaturverfilmung Die Asche meiner Mutter vor der Kamera.

Seit dem überraschenden Erfolg von Ganz oder gar nicht gilt Robert Carlyle als Großbritanniens neuer Star. Seine Rolle als strippender Unterschichtler machte ihn so bekannt, dass er jetzt für die Gage von 3 Millionen Dollar die begehrte Rolle des Gegenspielers im neuen James-Bond-Abenteuer James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug ergatterte.

Robert Carlyle spielt in Plunkett & Macleane den Will Plunkett, einen abgerissenen Gauner aus der Unterschicht mit nur einem Ziel: Er will nach Amerika. Weil er dazu Geld braucht, tut er sich mit dem smarten Macleane zusammen. Mit seiner eigenen Spitzfindigkeit und seinem Haß auf Englands Oberschicht auf der einen Seite und Macleanes gutem Aussehen und gepflegten Umgangsformen auf der anderen Seite avancieren die beiden zu den meistgesuchten Straßenräubern des 18. Jahrunderts.

In der englischen Produktion Es gibt nur einen Jimmy Grimble spielt er einen ehemaligen Stürmer von Manchester City, der als Grundschullehrer an einer mittellosen Schule verkommt bis er schließlich mit seiner Fußball-Mannschaft die Stadtmeisterschaft holt. Im August 2007 kam der Katastrophenfilm Flood in die Kinos, in dem Carlyle als Hauptfigur London vor den Fluten rettet.

Privatleben

Carlyle ist seit 1997 mit der Make-Up-Artistin Anastasia Shirley verheiratet. 2002 kam Tochter Ava zur Welt, 2004 Sohn Harvey, 2006 Sohn Pearce Joseph.

Quellen

Artikel bearbeiten


Zusammenarbeit

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizenziert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile