Sophia Loren

Akteur

Vorhandene Filme:
36 seit 1952
Geschlecht:
weiblich
Geburtstag:
1934-09-20 (83 Jahre)
Geburtsort:
Rome, Lazio, Italy
bearbeiten Hilfe

auch bekannt als

  • Sort
    Sofia Lazzaro
  • Sort
    Sofia Villani Scicolone
alle Filme zeigen

Jüngste Filme

alle Filme zeigen

Ausgewählte Filme

Person angelegt von:
Anonymous BiwljDF/ggh W7tRowBgbJw
Person zuletzt bearbeitet von:

Sophia Loren ist eine italienische Sex-Ikone, die seit der Ehe mit Produzent Carlo Ponti in den 1960er Jahren zu einem internationalen Weltstar avancierte. Sie hat mit vielen wichtigen Regisseuren und Darstellern zusammengearbeitet. Weltweit beachtet wurde ihr "Busenkrieg" gegen Gina Lollobrigida und ihr Versuch, Nichte Alessandra Mussolini als Nachfolgerin zu etablieren.

Leben und Werk

Die aus ärmlichen Verhältnissen stammende Sofia, die unehelich aufwuchs, wurde von ihrer Mutter zu Schönheitswettbewerben geschickt. Sie arbeitete einige Jahre als Nacktmodell und erhielt wegen ihrer üppigen Oberweite zahlreiche Aufträge. Später verdiengte sie sich als Komparsin. Bei einem Schönheitswettbewerb, den sie mit dem zweiten Platz belegte, lernte sie den 22 Jahre älteren Filmproduzenten Carlo Ponti kennen, den sie 1957 heiratete. Ponti verschaffte ihr erste Filmrollen, in denen sie jedoch synchronisiert werden musste. Da Ponti Bigamist war, wurde die Ehe 1962 annuliert. Erst mit der französischen Staatsbürgerschaft konnten sie 1966 erneut heiraten. Seit 1957 fördert Ponti seine Frau, der er in Hollywood Rollen neben den Top-Stars verschaffte. Mit der Zusammenarbeit Lorens mit dem Regisseur Vittorio De Sica begann auch ein künstlerischer Werdegang des Stars. Doch für die Kasse war der “Busenkrieg” zwischen Loren und ihrer Konkurrentin Gina Lollobrigida beträchtlicher (Loren gewann ihn mit dem größeren Brustumfang und somit den höheren Starstatus). Seit den 1980er Jahren vor allem im Fernsehen tätig, förderte sie die Karriere ihrer Nichte Alessandra Mussolini, die jedoch floppte. Ihre Söhne Carlo Ponti jr. und Edoardo Ponti arbeiten ebenfalls in der Branche. In neue Schlagzeilen geriet sie 2006 mit Nacktfotos für den Pirelli-Kalender und die Versteigerung der Besitztümer Pontis eine Woche nach dessen Tod. 2007 kündigte sie an, erneut für weitere Nacktfotos zu posieren, wenn ihr Lieblingsfußballverein Neapel den Aufstieg schaffe. Der Aufstieg blieb ebenso versagt wie die Veröffentlichung weiterer Aktaufnahmen der 73jährigen Sophia Loren.

Privatleben

Das einstige Brust-Modell Sophie Loren heiratete 1957 ihren Entdecker und Förderer Carlo Ponti, einen Filmproduzenten, mit dem sie vier Jahre in Bigamie lebte und wegen Steuerhinterziehung die Staatsbürgerschaft wechselte. Mit ihm bekam sie zwei Söhne: Carlo jr. (geb. 1968) und Edoardo (geb. 1973). Die Söhne sind ebenfalls in der Branche tätig. Sie lebt am Genfer See, in Kalifornien und in Rom. Ihr Ehemann starb am 10. Januar 2007. Sophia Loren versteigerte eine Woche nach seinem Tod viele Wertgegenstände. Eng befreundet ist sie mit ihrer Nichte, der faschistischen Politikerin Alessandra Mussolini.

Artikel bearbeiten


Zusammenarbeit