Maggie Gyllenhaal

Akteur

Vorhandene Filme:
26 seit 1993
Geschlecht:
weiblich
Geburtstag:
1977-11-16 (39 Jahre)
Geburtsort:
New York, USA
bearbeiten Hilfe

auch bekannt als

Es wurden noch keine alternativen Namen festgelegt
alle Filme zeigen

Jüngste Filme

alle Filme zeigen

Ausgewählte Filme

Person angelegt von:
unknown
Person zuletzt bearbeitet von:

US-amerikanische Darstellerin und Schwester von Jake Gyllenhall. Mit ihrer Rolle in The Dark Knight wurde sie 2008 weltberühmt, zuvor kannte man sie vor allem aus Indie-Produktionen wie Schräger als Fiktion oder Donnie Darko.

Leben und Werk

Maggie Gyllenhaal wurde am 16. November 1977 in der New Yorks Lower Eastside geboren und studierte Literatur an der Columbia University. Ihr Schauspieldebüt gab sie unter der Regie ihres Vaters Stephen in WATERLAND (1992). Im nächsten Jahr stand sie in A DANGEROUS WOMAN gleich wieder für ihn vor der Kamera.

Maggie Gyllenhaal wurde schon vielfach für ihre schauspielerische Leistung geehrt. Für erste Aufmerksamkeit und eine Independent Spirit Award und eine Golden Globe Nominierung sorgte 2002 ihre Rolle in Secretary von Steven Shainberg. Adaption von Spike Jonze brachte ihr ebenfalls zahlreiche Auszeichnungen ein. Unter der Regie von Laurie Collyer überzeugte Maggie Gyllenhaal einmal mehr in Sherrybaby (2006). Ihre sehr überzeugende Darstellung eines Ex-Junkies brachte ihre eine zweite Golden Globe Nominierung ein.

Zu ihren weiteren Filmen gehören u.a. Donnie Darko (2001, Regie: Richard Kelly), in dem sie an der Seite ihres Bruders Jake Gyllenhaal zu sehen ist, CECIL B. (2000) unter der Regie von John Waters und Schräger als Fiktion (2006, Regie: Marc Forster). Im selben Jahr sprach sie Zee in dem Animationsfilm Monster House von Gil Kenan und wurde in Oliver Stones World Trade Center besetzt. Außerdem arbeitete sie mit Mike Newell bei Mona Lisas Lächeln (2003) zusammen und war 2001 für Penny Marshall UNTERWEGS MIT JUNGS. Auf der Bühne trat sie in der preisgekrönten Inszenierung von „Closer“ in Los Angeles auf. Im letzten Winter sah man sie in „Onkel Wanja“ am Off-Broadway an der Seite von ihrem Ehemann Peter Sarsgaard. Ihr nächster Film – Crazy Heart von Scott Cooper – mit Colin Farrell wurde 2009 gerade fertiggestellt. 2010 stand sie neben Ralph Fiennes und Emma Thompson für Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer vor der Kamera.

Desweiteren war si in The Dark Knight (2008) unter der Regie von Christopher Nolan zu sehen.

Privatleben

Seit 2009 ist Maggie Gyllenhaal mit Peter Sarsgaard verheiratet, mit dem sie bereits lange davor eine Tochter hatte und lange Jahre liiert war.

Quellen

Pressetext Away we Go

Weiterführende Informationen

Artikel bearbeiten


Zusammenarbeit

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile