19582009
 

Michael Jackson

Akteur, Archivmaterial, Autor, Drehbuch, Musik

Vorhandene Filme:
13 seit 1978
Geschlecht:
männlich
Geburtstag:
1958-08-29
Geburtsort:
Gary, Indiana
Todestag:
2009-06-25 (50 Jahre)
bearbeiten Hilfe

auch bekannt als

  • Sort
    Michael Jackson
alle Filme zeigen

Jüngste Filme

alle Filme zeigen

Ausgewählte Filme

Person angelegt von:
unknown
Person zuletzt bearbeitet von:

Als selbsterklärter "King of Pop" war Michael Jackson einer der erfolgreichsten und einflussreichsten Entertainer aller Zeiten. Seine Musik, seine Videos und nicht zuletzt sein über die Maßen in die Öffentlichkeit gezerrtes Leben, machten Michael Jackson zu einer der prominentesten Figuren in der Populärkultur. Sein Album Thriller ist das meistverkaufte aller Zeiten, das gleichnamige Video ebenso.

Seit seiner frühesten Kindheit stand Michael Joseph Jackson im Rampenlicht; zuerst mit den Jackson 5, dann mit The Jackson und schließlich als einer der erfolgreichsten Solokünstler aller Zeiten.

Kindheit und die Jackson 5

Als siebtes von neun Kindern wurde Michael Jackson am 29.August 1958 in Gary, Indiana, einem Vorort von Chicago in eine schwarze Arbeiterfamilie geboren. Bis in die 1980er sollte Jackson wie seine Mutter Katherine Esther Scruse Jackson ein strenggläubiger Zeuge Jehovas bleiben. Jackson hatte drei Schwestern: Rebbie, LaToya und Janet Jackson.

In späteren Jahren sollte Michael Jackson sich immer wieder über seine schwere Kindheit äußern und diese in seiner Musik verarbeiten. Schläge und Auspeitschungen von seinem Vater gehörten zu Michael Jacksons Alltag. Die Situation sollte sich nur noch verschärfen, als Michael Jacksons Talent und das seiner Brüder sich zu manifestieren begann. 1964 wurde Michael Jackson Teil der Jackson Brothers, einer Band seiner ältesten Brüder; zuerst nur als Backup Sänger, später auch als Tänzer. Als Michael Jackson acht Jahre alt war, wurde der Name der Gruppe zu The Jackson 5 geändert und es folgte eine ausgedehnte Tour durch den mittleren Westen der USA zwischen 1966 und 1968. Des öfteren fungierten sie als Vorgruppe für Stripshows und ähnlichen Auftritten. 1966 gewannen sie einen Talentwettbewerb mit ihren Versionen von Motown Hits und James Brown Songs, diesmal bereits mit Michael Jackson als Frontman der Gruppe.

Nachdem sie bereits diverse Lieder für das Label Steeltown veröffentlicht hatten, unterschrieben die Jackson 5 1968 einen Vertrag mit dem führenden Soul- und R’n’B-Label Motown Records. Die ersten vier Singles der Brüder landeten auf Platz 1 der Billboard Charts und setzten einen neuen Rekord.

Zwischen 1972 und 1975 veröffentlichte Michael Jackson vier Solo-Alben, doch ab 1973 begann der Erfolg der Gruppe nachzulassen. Trotz weiterer Top 40 Hits, verließen The Jackson 5 Motown im Jahre 1975.

The Jacksons und Off the Wall

Unter ihrem neuen Namen The Jacksons, unterschrieben die Brüder einen Vertrag bei dem Label CBS Records, was später in Epic Records aufgehen sollte. Zwischen 1976 und 1984 sollten diverse internationale Tourneen und sechs Alben folgen. Michael Jackson war mittlerweile zum Haupt-Songwriter der Gruppe geworden und verantwortlich für Hits wie Can you feel it.

1978 folgte Michael Jacksons erste Filmrolle als Vogelscheuche in The Wiz an der Seite von Diana Ross, seiner lebenslangen Freundin und Förderin. Dies war die erste Zusammenarbeit mit dem Produzenten p:13301, mit dem Michael Jackson 1978 sein nächstes Soloalbum aufnehmen sollte. Als sich Jackson 1979 während einer Tanzübung die Nase brach, kam es zu seiner ersten von unzähligen Schönheitsoperationen. Michael Jackson beklagte sich nach der Korrektur über Atemschwierigkeiten und legte so den Grundstein für eine lebenslange Obsession mit seinem Äußeren.

Als Off the Wall 1979 veröffentlich wurde, war es das erste Album, das vier Nr.1-Singles beinhaltete. Das Album selbst landete auf Platz 3 der Billboard-Charts und verkaufte sich weltweit 20 Millionen Mal. Ein Jahr später gewann Michael Jackson drei American Music Awards für sein Werk. Zeit seines Lebens empfand Michael Jackson den beachtlichen Erfolg von Off the Wall als nicht genug. Es hätte viel größere Beachtung finden sollen, und spornte ihn für die Arbeit an seinem nächsten Album an.

Thriller

1982 schrieb Michael Jackson ein Lied für den Soundtrack von E. T. – Der Außerirdische: Someone in the Dark, und gewann einen Grammy. Im gleichen Jahr wurde Michael Jacksons zweites Soloalbum für Epic veröffentlicht. Thriller sollte für unglaubliche 80 Wochen in den Top 10 der Billboard Charts bleiben und sieben Top 10 Singles auskoppeln. Mit 110 Millionen verkauften Platten, ist Thriller bis heute das meistverkaufte Album aller Zeiten. Im Gegensatz zum normalen Vorgehen, sollte Thriller jedoch nie eine eigene Tournee bekommen. Stattdessen bestand ein Großteil der gleichzeitigen Jacksons-Tournee aus Thriller-Material.

Am 25. März 1983 trat Michael Jackson bei der Feier zum 25jährigen Jubiläum von Motown auf und führte als Premiere den Tanz vor, der zu seinem Markenzeichen werden sollte: der Moonwalk. Das Aufsehen war so groß, daß sogar Fred Astaire sich nach der Show bei Michael Jackson meldete, um ihm zu gratulieren. Trotz früherer Freundschaft, zog sich Michael Jackson 1985 den Zorn von Paul McCartney zu, als dieser Jackson beim Bieten um die Rechte an den Liedern der Beatles unterlag. Für 47,5 Millionen Dollar gingen die Recht an Michael Jackson und blieben Zeit seines Lebens eine Einkommensquelle.

Bad

Mitte der 1980er wurde Michael Jackson ein immer begehrteres Ziel für die Spekulationen der Boulevardpresse, unter anderem angefeuert durch ein sich immer mehr verärnderndes Erscheinungsbild Jacksons. Trotz weiterer Operationen an seinem Gesicht, lag die Veränderung seiner Hautfarbe jedoch an einer Kombination von Krankheiten, die seine Haut höchst empfindlich für Sonnenlicht machten.

Von 1986 bis 1994 war eine der Attraktion der Disney Themeparks der 3D-Film Captain Eo mit Michael Jackson in der Hauptrolle. Francis Ford Coppola führte Regie. 1987 erschien Michael Jacksons nächstes Album Bad. Obwohl es kein so großer Erfolg wurde wie zuvor Thriller, beinhaltete es sieben Hitsingles und verkaufte bis 2008 30 Millionen Kopien. Für die anschließende Bad-Tour gab Michael Jackson 123 Konzerte und machte 125 Millionen Dollar Gewinn – ein weiterer Rekord.

1988 veröffentlichte Michael Jackson seine erste Autobiographie unter dem Titel Moon Walk, die sich 200.000 mal verkaufte. Anschließend veröffentlichte Michael Jackson den Film Moonwalker, eine Kompilation von Musikvideos. Joe Pesci übernahm eine Hauptrolle. Aus dieser Zeit stammt auch der Titel “King of Pop”, der zuerst von seiner guten Freundin Elizabeth Taylor benutzt wurde.

Dangerous

Im März 1991 erneuerte Michael Jackson seinen Vetrag mit Sony Reords für 65 Millionen Dollar, was für damalige Verhältnisse ein weiterer Rekord war. Im selben Jahr veröffentlichte er sein achtes Studioalbum Dangerous. 32 Millionen verkaufte Alben weltweit machen dies zum meistverkauften “New Jack Swing”-Album aller Zeiten. Für die Dangerous-World-Tour, die 1992 in Bukarest begann, trat Michael Jackson vor 3,5 Millionen Menschen in 67 Konzerten auf. Alle Gewinne dieser Tournee gingen an seine Heal the World-Foundation zur unterstützung unterprivilegierter Kinder.

Im Jahr 1993 kam es zu ersten Anschuldigungen des Kindesmissbrauchs. Das Verfahren wurde gegen eine Zahlung von 22 Mio. Dollar an den Kläger eingestellt. Michael Jackson sollte Zeit seines Lebens seine Unschuld beteuern. Kurz zuvor hatte er Oprah Winfrey sein erstes Interview seit 1979 gegeben – es ist bis heute das viert-meistgesehene US-amerikanische TV-Event aller Zeiten.

Im Mai 1994 heiratete Michael Jackson die Tochter von Elvis Presley, Lisa Marie Presley. Die Ehe sollte keine zwei Jahre halten, jedoch trennte man sich in Freundschaft.

HIStory

1995 veröffentlichte Michael Jackson sein nächstes Album HIStory, ein Doppelalbum, halb alte Hits, halb neue Aufnahmen. Mit 40 Millionen verkauften Exemplaren ist es das bis heute am meisten verkaufte Doppelalbum aller Zeiten.

Während der anschließenden Tour heiratete Michael Jackson am 14. November 1996 spontan die Krankenschwester Deborah Jeanne Rowe. Sie sollte die ersten zwei Kinder Michael Jacksons gebären: Prince Michael und Paris-Michael Katherine. Ein Jahr später folgte die Veröffentlichung von Blood on the Dancefloor, das zum meistverkauften Remix-Album aller Zeiten werden sollte.

Invincible

Im Oktober 2001 erschien Michael Jacksons letztes Album Invincible. Da Michael Jackson mittlerweile jedoch in einen Rechtsstreit mit seiner Plattenfirma Sony eingetreten war, blieb dieses Album zunächst ohne jede Bewerbung, Singleauskopplungen oder Musikvideos. Ungefähr 13 Millionen Kopien wurden verkauft und es debutierte in 13 Ländern auf Platz 1 der Charts.

2002 wurde Michael Jacksons drittes Kind, Prince Michael Jackson II, geboren. Die Mutter ist unbekannt. Im November des Jahres sorgte Jackson für einen Skandal, als er das Kind vom Balkon des Berliner Hotels Adlon vor die Pressekameras hielt.

Im Jahr 2003 sollte ein noch größerer Skandal folgen, als Michael Jackson in einem Interview von seiner Liebe zu Kindern sprach. Obwohl kein Wort von sexuellen Handlungen fiel, drehte die Presse ihm jedes Wort im Munde um und stellte ihn als pädophil dar. Kurz darauf folgte eine zweite Klage wegen Kindesmissbrauchs. Am 13. Juni 2005 wurde Michael Jackson schließlich freigesprochen. Er verließ seine berühmte Neverland Ranch und zog in die Arabischen Emirate.

Die letzten Jahre

Im Jahre 2006 kamen immer öfter Gerüchte über den finanziellen Bankrott Michael Jacksons auf, obwohl Jackson immer noch allein 75 Mio. Dollar pro Jahr allein durch seine Veröffentlichungen mit Sony machte.

Im September 2008 sah Michael Jackson sich gezwungen, mit dem Londoner Julien’s Auction House zu kooperieren und eine ungeheure Menge von Memorabilia, 1380 einzelne Auktionen, zu versteigern. Obwohl es zu einer Ausstellung der Gegenstände kam, zog Michael Jackson das Angebot später zurück.

Im März 2009 gab Michael Jackson eine großangelegte Comeback-Tournee bekannt. Aus ursprünglich 10 Konzerten in der Londoner O2-Arena wurden schließlich 50, nach rekordverdächtigen Ticketverkäufen. Am 13. Juli 2009 sollte die Reihe beginnen und am 6. März 2010 enden. Doch dazu sollte es nicht mehr kommen.

Während Michael Jackson in Los Angeles probte, brach er am 25. Juni 2009 in seiner angemieteten Villa zusammen. Wiederbelebungsversuche durch seinen Leibarzt blieben erfolglos, auch im Krankenhaus konnte nichts mehr für ihn getan werden. Um 2:26pm wurde Michael Jackson für tot erklärt.

Am 7. Juli 2009 wurde eine Trauerfeier für Michael Jackson in Los Angeles abgehalten. Die Fernsehübertragung hatte eine Zuschauerschaft von weltweit 31.1 Millionen Menschen, nur noch überboten durch die Beerdigungszeremonien von Ronald Reagan und Prinzessin Diana. Stevie Wonder, Mariah Carey, Lionel Richie, Queen Latifah und viele andere Berühmtheiten nahmen an der Zeremonie teil.

Weiterführende Informationen

Michael Jackson auf www.moviepilot.de

Artikel bearbeiten


Zusammenarbeit

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizenziert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile