19672014
 

Philip Seymour Hoffman

Akteur, Produzent, Regisseur, Stimme

US-amerikanischer Theater- und Filmschauspieler, der als Hauptdarsteller des biographischen Films Capote 2006 einen Oscar erhielt. 2014 starb er 46-jährig an einem Drogencocktail.

Phillip Seymour Hoffman hat sich in relativ kurzer Zeit den Ruf als einer der besten gegenwärtigen Schauspieler erarbeitet. Geboren am 23. Juli 1967 in Rochester, New York, engagierte er sich bereits im Highschool-Theater, bevor er schließlich an der New Yorker Tisch School of the Arts studierte.

Nach eigener Aussage hatte Phillip Seymour Hoffman seinen Durchbruch mit einer Nebenrolle in Der Duft der Frauen (1992), ohne den er vielleicht nicht dort wäre, wo er jetzt ist. Zu großer Aufmerksamkeit kam er jedoch erst 1997 mit Paul Thomas Andersons Boogie Nights. Seitdem ist Phillip Seymour Hoffman ein Stammschauspieler bei Anderson (Magnolia, Punch Drunk Love, The Master). In den folgenden Jahren erhielt er zahlreiche Rollenangebote und war insbesondere in bedeutenden Independentproduktionen wie Todd Solondz’ Happiness (1998) oder The Big Lebowski von den Coen Brüder zu sehen. Im Jahr 2005 erhielt Phillip Seymour Hoffman für seine eindrucksvolle Darstellung des Schriftstellers Truman Capote im Film Capote einen Oscar. Nach weiteren Engagements als Schauspieler in Tödliche Entscheidung, Synecdoche, New York oder Glaubensfrage stand Phillip Seymour Hoffman im Jahr 2010 zum ersten Mal auch hinter der Kamera und inszenierte den Film Jack Goes Boating, in dem er auch selbst mitspielt.

Weiterführende Informationen

Artikel bearbeiten


Zusammenarbeit

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile