US 
 

Die Thomas Crown Affäre

The Thomas Crown Affair

abstimmen
(5 Stimmen)
7.40
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1999-07-27
Laufzeit:
113 Minuten
Budget:
$48,000,000
Einspielergebnis:
$124,305,181
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

Dieser Film verweist auf die folgenden Filme:

Remake

Hilfe

Rückverweise

Auf diesen Film wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Verweis

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Die Thomas Crown Affäre
  • Sort
    Die Thomas Crown Affaire
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Remake des Films 1968er Films 'Thomas Crown ist nicht zu fassen'. Crown ist ein gelangweilter Millionär, der sich die Zeit mit einem spektakulären Kunstraub vertreibt. Die Ermittlerin Banning heftet sich an seine Fersen, doch zwischen den beiden knistert es sofort heftig. Trivia: Faye Dunaway, die die weibliche Hauptrolle im Original verkörperte, tritt als Crowns Psychologin auf.

Handlung

Thomas Crown ist der erfolgreiche Firmenboss von Crown Acquisitions aus New York City, der einen würdigen Gegenspieler sucht. Er vertreibt sich abseits des Geschäfts mit allen möglichen Aktivitäten die Zeit und versucht dabei, einen Nervenkitzel zu finden. Deshalb stiehlt er unter akribischer Vorbereitung und mit einem Ablenkungsmanöver durch einen zweiten Raubversuch auf spektakuläre Weise ein 100 Millionen US-Dollar teures Gemälde von Claude Monet aus dem Metropolitan Museum of Art. Neben dem zur Bearbeitung des Falls gerufenen Detective Michael McCann tritt die Versicherungsdetektivin Catherine Banning auf, welche die Hintergründe des Diebstahls aufdecken soll. In ihr entdeckt Crown zum ersten Mal eine würdige Gegnerin. Crown spielt mit Banning, kommt ihr näher und verbringt schließlich eine gemeinsame Nacht mit ihr. Daraufhin führt Banning eine Razzia bei Crown durch, wobei sie eine absichtlich dort platzierte Fälschung des Gemäldes findet. Er und Banning fahren gemeinsam auf die Insel Martinique in der Karibik.

Zum Ende des Films stellt sich heraus, dass sich das Gemälde bereits wieder seit dem dritten Tag nach dem Diebstahl als übermalte Leihgabe von Crown im Museum befunden hat. Thomas Crown entkommt zusammen mit Banning, welche ihn zuvor bei der Polizei verraten hatte, dem ermittelnden Polizisten Michael McCann. Dieser sagt zuvor der inzwischen in Crown verliebten Banning, er sehe in ihm keinen gefährlichen Verbrecher und werde diesen deshalb nicht besonders energisch verfolgen.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile