US 
 

All The Boys Love Mandy Lane

All The Boys Love Mandy Lane

abstimmen
(7 Stimmen)
6.00
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2006-09-09
Laufzeit:
90 Minuten
Budget:
$6,500,000
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

Produktion

Zielgruppe

Bedeutung

Gattung

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Jonathan Levines Debütfilm über eine Gruppe von Highschool-Schülern, die an einem Wochenende gemeinsam auf eine entlegene Ranch fahren und dort von einem Killer gejagt werden.

Handlung

Femme fatale

Mandy Lane (Amber Heard) ist nicht nur das hübscheste Mädchen an der High Scholl in Texas, sie ist auch äußerst intelligent und absolut unnahbar. Sie hat keinen Freund und läßt selbst die attraktivsten Jungs der Schule abblitzen. Nur ihr schüchterner Kumpel Emmet (Michael Welch) kommt ihr nahe, der allerdings seine wahren Gefühle vor ihr verbirgt. Nur dem sportlichen Dylan (Adam Powell) gelingt es eines Tages, Mandy auf seine Poolparty einzuladen. Dort passiert allerdings ein Unglück. Dylan will, angestachelt von Emmet, Mandy seinen Mut beweisen und springt vom Dach des Hauses in den Pool. Mit fatalen Folgen, denn bei der Landung im Wasser schlägt er mit dem Kopf gegen die Poolkante und verletzt sich dabei tödlich.

Ausflug aufs Land

Dylans Tod ist relativ schnell vergessen und Mandy läßt sich von ein paar pubertierenden Jungs zu einem Wochenendausflug einladen. Mandy sagt zu und die drei Kumpels Red (Aaron Himelstein), Bird (Edwin Hodge) und Jake (Luke Grimes) können ihr Glück kaum fassen. Zusammen mit zwei weiteren Mädchen fahren sie kurz darauf zu besagten Ranch und freuen sich auf ein heisses Wochenende. Doch kaum angekommen, tretten die erste Streiterein auf. Jeder der Jungs buhlt um Mandys Aufmerksamkeit, die anderen Mädchen scheinen dagegen nur hübsches Beiwerk zu sein.

Blutige Stunden

Kaum sind die ersten Flaschen Alkohol getrunken und die Stimmung ein wenig gelockert, hat Mandy das Gefühl, dass sie beobachtet werden. Doch sie verdrängt diesen Gedanken schnell – bis Marlin (Melissa Price) das erste Opfer des Killers wird. Brutal wird sie von ihm in der Scheune hingerichtet. Dem ersten Mord folgen nach und nach weitere, bis schließlich nur noch Mandy und der wortkarge Ranch-Angestellte Garth (Anson Mount) am Leben sind. Doch während beide vor dem Serienkiller flüchten, zeigt sich, dass auch die scheinbar liebliche Mandy kein Kind von Traurigkeit ist.

Wissenswertes

  • Ursprünglich sollte der Film schon 2007 von The Weinstein Company veröffentlich werden, wurde aber wegen Flops wie Tarantinos Grindhouse und anderen Horrorfilmen an Senator Entertainment US verkauft.
  • Die beiden Produzenten Chad Feehan und Brian Udovich spielen im Film zwei Football-Trainer, Autor Jacob Forman und Produktionsdesigner Thomas Hammock spielen die Verkäufer des Feuerwerks.
  • Die im Film gezeigte Ranch gehört der Familie von Hilary Duff.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile