AU, US 
 

Deep Blue Sea

Deep Blue Sea

abstimmen
(3 Stimmen)
6.33
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1999-07-26
Laufzeit:
105 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
91.49.115.107
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Horrorthriller im Geiste von "Der weiße Hai" mit Samuel L. Jackson in einer Nebenrolle: Wissenschaftler wollen in einer abgelegenen Forschungsstation irgendwo im Pazifik aus Hai-Hirnen ein Medikament gegen Alzheimer gewinnen. Doch ihre Forschungs-Objekte sind keine gewöhnlichen Haie und so kommt es, wie es kommen muss...

Die abgelegene Unterwasser-Forschungsstation Aquatica, einst im Krieg als U-Boot-Hafen genutzt, ist der Schauplatz eines hoffnungsvollen Experiments: in den Hirnzellen von drei in Gefangenschaft lebenden Makohaien hoffen Dr. Susan McCallister und ihr Team ein Heilmittel gegen Alzheimer und andere degenerative neurologische Krankheiten zu finden. Ohne das Wissen der übrigen Teammitglieder haben McCallister und der Gentechniker Jim Whitlock die DNA der Tiere verändert, um ihre Gehirne und damit die abzapfbare Zellmenge zu vergrößern.

Doch die drei Tiere sind durch diese Manipulation auch intelligenter geworden und starten, als ein Sturm über die Insel hereinbricht, einen Angriff auf die kleine Wochenendbesatzung. Whitlock wird in Anwesenheit des Projektfinanziers Russell Franklin lebensgefährlich verletzt und soll mit einem Hubschrauber ausgeflogen werden. Einer der Haie reißt jedoch das Rettungsseil an sich und zerrt das Fluggerät mit sich, bis es mit dem über Wasser liegenden Teil der Anlage kollidiert und eine massive Explosion verursacht.

Um aus der brennenden und halb gefluteten Anlage zu entkommen, kämpfen die Überlebenden sich unter der Führung von McCallister und dem Abenteurer und Haibetreuer Carter Blake nach oben. Sie können zwar zwei der Haie töten, werden aber weiter dezimiert und haben noch immer keine Vorstellung, was das Ziel der Tiere ist.

Schließlich gelangen nur McCallister, Blake und Bordkoch ‘Preach’ an die Oberfläche zurück, nur um endlich festzustellen, worum es den Haien ging: durch die Flutung ist die gesamte Anlage abgesunken und das letzte Weibchen ist kurz davor, die über Wasser weniger stabil konstruierte Umzäunung verlassen zu können. Da der Hai zu weit entfernt ist, um auf ihn zu schießen, schneidet sich McCallister in die Hand und springt ins Wasser, um ihn anzulocken. Dabei wird sie getötet. Blake und Preach schaffen es, den Hai mit einer Sprengstoffladung zu harpunieren. Dieser flieht noch ins Freie, wird aber von der folgenden Explosion in Stücke gerissen.

Kurz darauf werden Blake und Preach, die als einzige überlebt haben, von einem Rettungsschiff gesichtet. Quelle: Wikipedia

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile