HK 
 

Jackie Chan ist Nobody

Wo shi shei

abstimmen
(5 Stimmen)
3.80
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1998-01-01
Laufzeit:
108 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch, Chinesisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
Regisseur:
Produzent:
Kamera:
Komponist:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Jackie Chan ist Nobody
  • Sort
    Jackie Chan's Who Am I?
  • Sort
    Ngo Si Sui
  • Sort
    Wǒ Shì Shéi
Film angelegt von:
84.59.98.11
Film zuletzt bearbeitet von:
System
Hilfe

Filminformationen einbinden

Martial Arts aus Hong Kong mit Superstar Jackie Chan. Er spielt den Agenten Jackie, der mit einem internationalen Team in Südafrika eine Geheimmission durchführt: Drei Wissenschaftler werden entführt und ein Meteorit sichergestellt. Doch etwas geht schief und Jackie landet mit Gedächtnisverlust und schwer verletzt mitten in der Wildnis.

Handlung

Jackie ist Agent eines Eliteteams. Er soll mit seinen Kollegen eine Verbrecherbande in Afrika bestehlen, die in den Besitz eines Meteoriten gelangt ist. Mit dessen Hilfe kann man Waffen von unvorstellbarer Zerstörungskraft bauen. Jedoch stürzt Jackies Hubschrauber ab und alle außer ihm sterben. Er wird verletzt von Eingeborenen gefunden und gastfreundlich aufgenommen. Allerdings hat er sein Gedächtnis verloren. Als er später zu der Absturzstelle des Hubschraubers zurückkehrt, kann er sich dunkel erinnern und weiß, dass er in die Zivilisation zurück muss, um sein Gedächtnis zurückzuerlangen und die Vorkommnisse aufzuklären.

Er trifft auf Teilnehmer einer Wüstenralley, welche ihn mitnehmen, und erlangt später sein Gedächtnis zurück. Er macht sich auf die Suche nach den Schuldigen des Absturzes. Diese sind im Besitz des Meteoriten und wollen ihn verkaufen. Auf der Suche nach deren Hauptquartier, wird er in Rotterdam fündig, wo er deren Verbrecherboss Morgan stellen und besiegen kann.

Kritiken

  • Spätestens nach diesem Film wird Europäern Chans Popularität kein Rätsel mehr sein. (Cinema)
  • Lexikon des internationalen Films: Ein ganz auf den Hauptdarsteller zugeschnittenes Actionvehikel für Liebhaber des Genres. Die Schlichtheit der Geschichte wird durch perfekte Stunts und Kampfszenen wettgemacht.
  • Die Heidelberger Studierendenzeitschrift ruprecht schreibt in ihrer Ausgabe 57 vom 4. Dezember 1998: Kurz gesagt: Die erste Stunde ist schlichtweg so langweilig, daß man getrost zu spät kommen kann, ohne Nennenswertes zu versäumen. Erst als Chan zu Hochtouren aufläuft, kann er zeigen, wofür er so beliebt ist. Chan ist der schnellste „martial arts“-Künstler und seine Slapstick-Einlagen sind einmalig. Nicht umsonst macht Chan alle seine Stunts selber und hat sich bei solchen Aktionen schon Dutzende von Knochen gebrochen. Aber bei Nobody müssen selbst seine Fans lange beide Augen zudrücken, bis sie endlich belohnt werden. Einzig allein Michelle Ferre ist ein Lichtpunkt am Ende des Tunnels, leider darf sie im ganzen Film nur einen einzigen Drehkick ansetzen.

Quelle

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile