CA, US 
 

Der Exorzismus von Emily Rose

The Exorcism of Emily Rose

abstimmen
(10 Stimmen)
6.60
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2005-09-01
Laufzeit:
116 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
80.139.141.199
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 2005. Die Anwältin Erin Bruner übernimmt die Verteidigung des Priesters Moore, der die Teufelsaustreibung bei einer 19-jährigen Studentin leitete. Die Studentin verstarb. Da Moore sich weigert die Schuld am Tod einzugestehen, soll die Gerichtsverhandlung Klarheit bringen.

Handlung (Achtung Spoiler!)

Die 19-jährige Studentin Emily Rose (Jennifer Carpenter) wird eines Nachts von Krämpfen und Wahnvorstellungen befallen. Sie bricht ihr Studium ab und kehrt zu ihren Eltern zurück. Die Ärzte diagnostizieren eine epileptische Psychose. Doch die verabreichten Medikamente helfen nicht. Ein Priester namens Moore (Tom Wilkinson) wird zu Rate gezogen. Seinen Beobachtungen nach sei Emily von einem Dämon befallen, und keine Epileptikerin. Mit Zustimmung Emilys Eltern vollzieht er einen Exorzismus. Dieser allerdings schlägt fehl. Moore erklärt dies durch die verabreichten Medikamente, welche die Gehirnaktivitäten einschränken. So kann, Moores Aussage nach, keine Verbindung zum Dämon hergestellt werden.

Der Fall kommt wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht. Moore hält an seinem Urteil fest. Moore’s Anwältin Erin Bruner (Laura Linney), selbst psychisch immer mehr von dem Fall mitgenommen, will verhindern, dass die Erzdiözese ihren Plan verwirklichen kann, die Geschichte von Emily Rose zu vertuschen. Sie bedient sich dabei vor Gericht der Hilfe von Dr. Adani, die Besessenheit in verschiedenen Kulturen erforscht. Als weiterer Zeuge wird der Arzt, welcher dem Exorzismus beiwohnte, geladen. Dieser erscheint auf Grund seines Unfalltodes jedoch nie vor Gericht. Bestärkt wird die Version von Moore jedoch durch eine Tonbandaufzeichnung des Exorzismus. Emily sprach nachher von einer Begegnung mit der Jungfrau Maria, die Emily in den Himmel holen wollte. Doch Emily wollte ihre Leiden ertragen. So wurde sie, wie Jesus, mit Stigmata gezeichnet. Staatsanwalt Ethan Thomas bewertet den Fall als Humbug, erfährt jedoch keine Unterstützung der Richterin.

Letzten Endes wird Moore verurteilt. Allerdings sprechen sich die Geschworenen für ein sehr mildes Strafmaß aus. Dadurch wird er zwar verurteilt, muss aber nicht ins Gefängnis.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile