Teil
< 4 >
US 
Rambo 

John Rambo

Rambo

abstimmen
(17 Stimmen)
5.71
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2008-01-23
Laufzeit:
90 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

Bedeutung

Produktion

Zielgruppe

Fachbegriff

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

20 Jahre nach dem drittem Teil kehrt John Rambo auf die Leinwand zurück. Diesesmal begibt er sich auf die Suche nach einer Gruppe Verschollener, die in einem birmanischen Militärlager gefangen gehalten werden. Ein blutiger Befreiungskampf beginnt.

Handlung

Fische angeln

John Rambo (Sylvester Stallone) lebt zurückgezogen im Norden Thailands, fängt und verkauft Schlangen und vertreibt sich die Zeit mit Angeln. Er lebt in der Nähe der thailändisch-birmanischen Grenze, wo seit mehr als 60 Jahren der längste Bürgerkrieg der Menschheitsgeschichte stattfindet. Doch die Kämpfe interessieren Rambo nicht.

Bitte um Hilfe

Erst als eine Gruppe Missionare Rambo um Hilfe bittet, bekommt sein Leben Abwechslung. Sarah (Julie Benz) und Michael (Paul Schulze) Burnett sind auf dem Weg in Flüchtlingslager der Karen in den Bergen, um Medikamente und Nahrung zu liefern. Der Weg dorthin ist durch das birmanische Militär vermint, weshalb sie Rambo darum bitten, sie per Boot den Salween hinaufzuleiten. Zunächst lehnt Rambo ab, führt die Reisenden letztlich aber doch über den Fluss.

Rettung der Gefangenen

Nach etwa zwei Wochen wird er von Pastor Arthur Marsh (Ken Howard) aufgesucht, von dem er erfährt, dass die Missionarsgruppe vermisst wird. Der Pastor ist mit einer Söldnergruppe angereist, um die Verschollenen zu retten, die in einem birmanischen Militärlager als Gefangene gesichtet wurden. Für die Rettung braucht er zusätzlich Rambos Hilfe. John Rambo erklärt sich bereit, die Söldner flussaufwärts in das Kriegsgebiet zu führen. Er ahnt nicht, dass er sich damit erneut auf einen Kampf um Leben und Tod einlässt.

Weiterführende Informationen

Geschichtlicher Hintergrund

  • Seit fast 60 Jahren wehrt sich in Birma (Myanmar) das Bauernvolk der Karen gegen die Unterdrückung durch das birmanische Militär. Aufgrund von Folter, Morden, Vergewaltigungen, Verstümmelungen und häufigen Exekutionen leben eine Million Menschen in Flüchtlingscamps, weitere Millionen flohen in den Dschungel und in die Berge, um sich dem fast aussichtslosen Kampf zu stellen. Die Vereinten Nationen bezeichneten die Vernichtung der Karen als einen langsamen, aber eindeutigen Völkermord. Der Konflikt der Freiheitskämpfer der Karen und der herrschenden birmanischen Armee ist der längste Bürgerkrieg der Geschichte.

Weitere Informationen im Internet

Filmkritiken
  • Rezension von Markus Ostertag unter moviemaze.de
  • Kritik von Rochus Wolff unter critic.de
  • Kritik von Daniel Ronel unter br-online.de
  • Kritik auf KultHit.de

Quellen

Presseheft des Verleihs

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile