DE 
 

Der Baader-Meinhof Komplex

 
abstimmen
(33 Stimmen)
6.70
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2008-09-25
Laufzeit:
150 Minuten
Sprachen (im Original):
Deutsch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Regisseur:
Produzent:
Schnitt:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Bedeutung

Genre

Quelle

Fachbegriff

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Der Baader-Meinhof Komplex (1/2)
  • Sort
    Der Baader-Meinhof Komplex (2/2)
  • Sort
    Der Baader Meinhof Komplex (1)
  • Sort
    Der Baader Meinhof Komplex (2)
Film angelegt von:
77.185.54.92
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Verfilmung des gleichnamigen Buches von Stefan Aust durch Regisseur Uli Edel und Produzent Bernd Eichinger. Das Drama erzählt chronologisch die Gründung und Entwicklung der RAF sowie deren Handlungen in den 70er Jahren in Deutschland. Eine bekannte deutsche Darstellerriege rund um Moritz Bleibtreu oder Martina Gedeck verkörpert die Mitglieder der terroristischen Gruppe.

Handlung

Juni 1967

Während eines Sylturlaubs stößt ein Flugblatt der Journalistin Ulrike Meinhof (Martina Gedeck), in dem sie sich gegen den Besuch des persischen Schahs inDeutschland ausspricht, auf wenig Anklang. Während des Berlinbesuchs des Schahs kommt es zu heftigen Auseinandersetzungen und zum Tod des Studenten benno Ohnesorg.

Kaufhausanschlag

Meinhof verlässt ihren Mann und zieht nach Berlin. Dort trifft sie auf die Studentin Gudrun Ensslin (Johanna Wokalek) und deren Freund Andreas Baader (Moritz Bleibtreu). Meinhof ist von der Konsequenz, mit der die beiden ihre politischen Ansichten unterstützen, angetan. Baader und Ensslin zünden als Protest gegen den Vietnamkrieg eine Bombe in einem Frankfurter Kaufhaus. In Berlin wird derweil auf offener Straße der Studentenführer Rudi Dutschke erschossen.

Gründung der RAF

Aufgrund des Kaufhausanschlags werden Baader und Ensslin zu drei Jahren Haft verurteilt, die Revision abgelehnt. Die Zwei tauchen daraufhin unter und finden Unterschlupf bei Meinhof.Als Baader festgenommen wird, beteiligt sich Meinhof im Mai 1970 an einer Befreiungsaktion und schließt sich danach endgültig den Beiden an.Die Gruppe gründet die “Rote Armee Fraktion” (RAF).

Jordanien

In einem Trainingscamp unterziehen sich die Anhänger der RAF einer Militärausbildung, kehren danach nach Deutschland zurück und begehen einige Banküberfälle.Währenddessen baut das BKA unter der Leitung von Horst Herold (Bruno Ganz) einen Fahndungsapparat auf, der zur Festnahme zahlreicher Mitglieder, u.a. Baader, Meinhof und Ensslin führt.

Hungerstreik

Im Gefängnis entwickeln die Inhaftierten erst ihre wahre Macht. Immer mehr Symphathisanten treten der RAF bei und führen eigene Aktionen durch. Die Zahl an Todesopfern und Verletzten steigt stetig. Währenddessen führen die Inhaftierten einen Hungerstreik durch, bei dem das RAF-Mitglied Holger Meins (Stipe Erceg) ums Leben kommt.

Mai 1975

Der Prozess gegen die Hauptakteure Baader, Meinhof, Ensslin und Jan-Carl Raspe (Niels-Bruno Schmidt) beginnt.Die Spannungen in der Gruppe steigen, 1976 wird Meinhof in ihrer Zelle erhängt aufgefunden.

Höhepunkt 1977

Die RAF entführt den Arbeitgeberpräsidenten Hanns Martin Schleyer (Bernd Stegemann). Sechs Wochen später wird wird eine Lufthansa-Maschine gekapert, um die RAF-Häftlinge freizupressen. Die Geiseln können schließlich befreit werden. Baader, Ensslin und Raspe werden tot in ihren Zellen aufgefunden. Schleyer wird von seinen Entführern erschossen.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Rezensionen

Quellen

Presseheft des Verleihs

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile