GB, FR 
 

Love and Other Disasters

 
abstimmen
(7 Stimmen)
6.71
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2006-09-09
Laufzeit:
90 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

Dieser Film verweist auf die folgenden Filme:

Einfluss

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Romantische Komödie um eine schöne Modejournalistin zwischen Job, schwulen Freunden und wahrer Liebe, die als eine Art moderne Holly Golightly versucht ihr stürmisches Leben zu meistern.

Handlung

Emily Jackson (Brittany Murphy wird von allen Jacks genannt und wohnt mit ihrem besten Freund, dem schwulen Peter Simon (Matthew Rhys) zusammen in London. Jacks arbeitet beim Modemagazin Vogue und wie bei ihrem Mitbewohner ist ihr Liebesleben kompliziert. Beide suchen den Mann fürs Leben. Jacks schläft aber stattdessen mit ihrem Exfreund James (Eliot Cowan), den sie eigentlich gar nicht mehr liebt und versucht ständig ihren Mitbewohner zu verkuppeln.

Paolo taucht auf

Eines Tages taucht bei einem Mode-Fotoshooting der attraktive Argentinier Paolo (Santiago Cabrera) auf. Sie denkt er wäre schwul und lädt ihn zu sich nach Hause ein, um ihm ihren Mitbewohner vorzustellen. Die Beiden verstehen sich auch sehr gut, bis Paolo sagt, er sei gar nicht schwul und würde eher gerne Jacks näher kennen lernen, bittet Peter aber, ihr nichts zu erzählen. Gleichzeitig hat sich Peter aber in einen fremden Mann verliebt, den jetzt alle Freunde zu suchen beginnen, darunter auch die neurotische und reiche Tallulah (Catherine Tate) und ihre exzentrische Mutter (Stephanie Beacham). Außerdem versucht Peter ein Drehbuch zu schreiben.

Jacks will heiraten

Trotzdem verstehen sich Jacks und Paolo immer besser. Als der Star-Fotograph der Vogue ausfällt, springt Paolo ein, da er auch Fotograph ist und seine Fotos werden sogar abgedruckt. Daraufhin feiern die Beiden, betrinken sich und Paolo versucht Jacks vergeblich zu erzählen, dass er in sie verliebt ist. Außerdem ist Jacks’ Exfreund eifersüchtig auf Paolo. Es kommt zum Streit zwischen Jacks und ihrem Exfreund und sie trennen sich schließlich. Als auch noch Paolos Ausweisung aus England droht, überzeugt Jacks ihn, er solle sie heiraten, damit er in London bleiben könne – immer noch in dem Glauben er sei schwul und gar nicht an ihr interessiert. Erst im Standesamt bekommt Paolo die Möglichkeit Jacks aufzuklären, dass er hetero ist und sie außerdem liebt. Jacks ist daraufhin sauer und Peter muss sie erst umstimmen. Sie fliegt Paolo nach Argentinien nach und sie kommen zusammen.

Das Leben wird zum Film

Am Ende schreibt Peter auch sein Drehbuch und zwar über die Ereignisse, die er und Jacks erlebt haben. Der Film wird von einem Produzenten angenommen und am Ende sitzen alle im Kino und sehen, wie Gwyneth Paltrow Jacks spielt und Oralando Bloom Paolo. Der Film endet, als bei der schwangeren Jacks die Wehen einsetzen, als sie das Kino verlassen.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quelle

Presseheft 3L Filmverleih

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile