Staffel
Episode
< 2 >
< 23 >
 

Zusammen Leben - Alleine Sterben

Live Together, Die Alone

abstimmen
(5 Stimmen)
9.80
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht
Uraufgeführt am:
2006-05-24
Laufzeit:
120 Minuten
Teil von:
Sprachen (im Original):
Englisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

Produktion

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Episode angelegt von:
Episode zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Zusammen Leben - Alleine Sterben ist das zweistündige Finale der zweiten Staffel der Fernsehserie Lost.

Handlung

In dem Segelboot sitzt Desmond, der meint, er sei über zwei Wochen lang gesegelt und es sei ihm aber nicht gelungen, die Insel zu verlassen. Sayid, der ahnt, dass Michael von den Anderen bestochen wurde, fährt nun mit Jin und Sun mit diesem Boot an der Küste entlang bis zu der Stelle, wo angeblich die Anderen leben. Derweil reisen Jack, Kate, James, Hugo und Michael durch den Dschungel. Unterwegs stellt Jack Michael, sodass dieser zugibt, die Gruppe verraten und Libby wie auch Ana Lucía ermordet zu haben. Zudem findet die Gruppe merkwürdige Sicherheitssysteme der Anderen im Wald.

Sayid, Jin und Sun gelangen zu einer riesigen merkwürdigen Säule und sollen von dort aus eigentlich ein Rauchzeichen setzen. Doch es ist zu spät, denn die Anderen haben die Gruppe um Michael schon entdeckt und setzen alle mit Elektroschocks außer Schacht. Sie werden zu einem Steg geführt, wo Henry Gale wiedererscheint, der der Anführer der Anderen ist. Er lässt Michael und Walt ziehen und nimmt Jack, Kate und Sawyer in Gefangenschaft. Hurley soll zum Strand zurückkehren und seine Leute darüber unterrichten.

Im Bunker streiten sich Locke und Eko darüber, ob es notwendig sei, die Zahlen immer wieder einzugeben oder nicht. Locke glaubt nicht mehr daran. Als Desmond wiederauftaucht, sperren er und Locke Eko aus dem Bunker aus, damit sie in Ruhe warten können, bis der Countdown heruntergelaufen ist. Eko ist außer sich vor Wut und sucht Charlies Hilfe, um die Tür zum Bunker wiederzuöffnen. Charlie weiß von dem Dynamit, was sie nun holen, um den Bunker zu sprengen. Doch das Dynamit verfehlt seine Wirkung. Charlie wird davon taub und muss den bewusstlosen Eko aus dem Bunker ziehen.

Locke zeigt Desmond derweil den Druckauszug, den er zusammen mit Eko im anderen Bunker gefunden hat. Darauf ist zu erkennen, dass er am 22. September 2004 nicht den Zahlencode eingegeben hat. Da dies dasselbe Datum wie das des Flugzeugabsturzes ist, vermuten die beiden nun, dass der nicht eingegebene Zahlencode die Ursache dafür war. Desmond meint, er müsse nun den Nothebel betätigen und läuft nach draußen. Als er diesen betätigt, erstrahlt die gesamte Insel in einem gleißenden Licht, was auch von Jack und den Anderen gesehen werden kann. Bernard blickt in den Himmel, wo er scheinbar etwas hinabstürzen sieht.

Aus dem Bunker kehrt nur Charlie zurück an den Strand, wo er und Claire sich in die Arme fallen. Jack, Kate und Sawyer befinden sich in Gefangenschaft, während Hurley an den Strand zurückkehrt, wo er den anderen Überlebenden sagen soll, sie sollten sich von den Anderen fernhalten.

Epilog

Zwei portugiesischsprechende Männer sitzen in einer arktischen Beobachtungsstation, als ein Symbol erblinkt, auf dem eine elektromagnetische Spannung verzeichnet ist. Aufgeregt rufen sie Penelope an, die Exfreundin von Desmond, und teilen ihr mit, sie hätten “es” gefunden.

Flashbacks

Desmond wird aus dem Militärgefängnis entlassen. Draußen spricht ihn Penelopes Vater Charles Widmore an, der Desmond erpressen will, damit er sich von Penelope fernhält. Anscheinend hat er ebenso jeden Brief von Desmond an Penelope aus dem Gefängnis abgefangen. Ein paar Tage später trifft Desmond Libby in einem Cafe. Sie verkauft ihm das Segelboot Elizabeth, das ihr verstorbener Ehemann ihr schenkte. Desmond trifft dann Penelope abends in dem Stadion, wo er auch Jack kennenlernt. Penelope konnte ihn ausfindig machen und will wieder mit Desmond zusammensein, doch er meint, er werde erst in einem Jahr zurückkehren, nachdem er den Segeltörn um die ganze Welt gewonnen habe, den ihr Vater ausschreibt.

Durch ein Unwetter strandet Desmond auf der Insel und wird dort von einem Mann in einem Strahlenschutzanzug namens Kelvin Inman aufgelesen, der ihn für seinen Nachfolger hält. Kelvin arbeitet wohl für die Dharma Initiative und gibt immer wieder die Zahlenkombination in den Computer ein. Er injiziert sich alle neun Tage mit einem Impfstoff, der gegen eine auf der Insel wütende Krankheit schützen soll. Zwei Jahre lang arbeitet Desmond nun als Kelvins Partner. Da sie nur einen Strahlenschutzanzug haben, bewegt sich nur Kelvin außerhalb des Bunkers. Eines Tages bemerkt Desmond, dass Kelvin einen Riss im Anzug hat, als er nach draßen geht. Er folgt ihm und muss erkennen, dass Kelvin ihn die ganze Zeit über benutzt hat. Während Desmond im Bunker ausharrte, reparierte Kelvin das Segelschiff, um von der Insel fliehen zu können. Desmond und er beginnen einen Kampf, der damit endet, dass Desmond Kelvin tötet. Desmond kommt gerade noch rechtzeitig, um die Zahlen in den Computer einzugeben – doch anscheinend war dies der Moment des Flugzeugabsturzes.

Nun muss Desmond alleine im Bunker bleiben und immer wieder die Zahlen eingeben. In einem Roman von Charles Dickens, den er schon ins Gefängnis mitgenommen hatte, aber erst jetzt zu lesen beginnt, findet er einen Liebesbrief von Penelope. Verzweifelt ist er fast zum Selbstmord bereit, als er plötzlich Locke hört, der oben an die Luke schlägt. Daraufhin macht Desmond das Licht an.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile