AT 
 

Beste Gegend

 
abstimmen
(3 Stimmen)
7.67
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2008-01-03
Laufzeit:
90 Minuten
Sprachen (im Original):
Deutsch
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Zweiter Teil nach Beste Zeit über die beiden Freundinnen Kati und Jo, die nach dem Abitur die Welt entdecken wollen. Dabei kommt ihnen die Liebe in die Quere und die Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt.

Handlung

Auf Fahrtwind und Freiheit- ohne Kompromiss!

Rückblick

Zwei Jahre sind vergangen, seitdem Kati (Anna Maria Sturm) und Jo (Rosalie Thomass) in Beste Zeit gemeinsam die Schulbank gedrückt haben und Kati eigentlich nach Amerika auswandern wollte.

Das Abi

Inzwischen sind sich die beiden Freundinnen sicher, dass Tandern ihr zu Hause ist, sie aber trotzdem gerne die Welt erkunden möchten, gemeinsam. Einzige Hürde vor dem großen Abenteuer ist die noch ausstehende Deutschprüfung für das Abitur, die die Beiden gerade so pünktlich erreichen. Nachdem die Prüfung absolviert, schmieden Kati und Jo Pläne für die große Reise. Man einigt sich recht schnell auf eine Weltreise, die aus Kostengründen mit dem Auto angetreten werden soll. Dieses ist auch schnell gefunden, denn Katis Eltern (Andreas Giebel, Johanna Bittenbinder) schenken ihrer Tochter zum Abitur einen lilafarbenden alten Benz, das gleiche Modell wie Jos weißes Auto.

Das Abifest

Am Abend feiern die Mädchen ausgiebig mit Freunden das Abifest am Gündinger Loch-Weiher. Die fröhliche Stimmung der beiden wird durch das Auftauchen von Katis heimlichen Schwarm aus alten Tagen, Lugge (Stefan Murr), durcheinander gebracht. Da Jo sich derweil mit Toni (Volker Bruch) vergnügt, ist der Zwischenfall jedoch schnell vergessen. Doch trotz der männlichen Begegnungen halten die Freundinnen an ihrer Reise fest. Gleich nach der Zeugnisvergabe soll es losgehen. Obwohl Jo hat ihr Abi leider nicht bestanden, aber auch keine Lust auf die Nachprüfung, so dass der Reise nichts mehr im Wege steht.

Die Reise in Richtung Italien

Kurz hinter dem Brenner findet die Fahrt jedoch bereits ein Ende, da die Bremsen des Autos streiken. Die Freundinnen kehren für ein paar Tage in ein Hotel ein. Die weiteren Reisepläne werden abrupt zerstört, als Kati bei einem Anruf an ihre Eltern erfährt, dass ihr Opa (Peter Mitterrutzner) und engster Vertrauter im Krankenhaus liegt. Sofort kehren die Beiden nach Hause zurück, wo Kati im Krankenhaus nicht von der Seite ihres Opas weicht.

Der Wunsch

Dessen größter Wunsch ist es, noch einmal an den Treffpunkt zu kommen, an dem er sich früher heimlich mit Katis Oma getroffen hat. Gemeinsam mit Katis Freunden Rocky (Ferdinand Schmidt-Modrow) und Mike (Florian Brückner) gelingt es, dem alten Mann seinen Wunsch zu erfüllen. Während sie für ihn Blumen pflücken geht, stirbt er friedlich auf einer Bank mitten im Grünen.

Der Streit

Nach der Beerdigung macht sie sich auf die Suche nach Jo und entdeckt sie ausgerechnet mit Lugge fröhlich plantschend am See. Für Kati bricht eine Welt zusammen und sie entschließt sich, Tandern auf jedenfall zu verlassen. Bei einem Fußballspiel der Dorfjungs kommt es zu einem großen Streit zwischen den Freundinnen. Der aufgestaute Ärger über das Verhalten der jeweils anderen bricht aus beiden heraus. Wütend verlassen sie jeder für sich den Platz und fahren mit dem Auto in entgegengesetzte Richtungen fort. Bei regennasser Fahrbahn kommt Kati von der Fahrbahn ab und wird leicht verletzt.

Aussprache und Versöhnung

Jo hingegen wendet und macht sich auf die Suche nach Kati. An der Unfallstelle angekommen, kann sie ihre Freundin recht schnell finden. Es kommt zu einer tränenreichen Aussprache und beide merken schnell, was sie missverstanden haben und wieviel ihnen die Freundschaft bedeutet.

Ende

Zu guter letzt erfüllt sich Jo ihren Traum und fliegt nach Afrika, voller Vorfreude auf ihr Ziel und glücklich über die Freundschaft mit Kati.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

  • Vertreibung aus dem Paradies; Interview mit dem Regisseur Marcus H. Rosenmüller unter sueddeutsche.de, geführt von Beate Wild
  • Bilder vom Film und Informationen zum Dreh unter suddeutsche.de

Quellen

Presseheft des Verleihs

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile