FR, GB 
 

Wir verstehen uns wunderbar

Désaccord Parfait

abstimmen
(5 Stimmen)
7.40
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2006-11-08
Laufzeit:
92 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch, Französisch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Screwball-Komödie von Antoine De Caunes mit Charlotte Rampling und Jean Rochefort in den Hauptrollen. Louis und Alice waren in den 70er Jahren eines der berühmtesten Liebespaare der Welt - bis zu seinem Seitensprung. Dreißig Jahre später sind die Wunden noch immer nicht verheilt, doch alte Liebe rostet nicht.

Handlung

Auf Besuch in London

Alice d´Abanville (Charlotte Rampling) und Louis Ruinard (Jean Rochefort) waren in den 70er Jahren das Traumpaar des europäischen Films – er war ein gefeierter Regisseur und sie seine Filmpartnerin, Muse und Lebensgefährtin. Doch die vielen Seitensprünge Louis´ beendeten jäh ihre Beziehung. Dreißig Jahre später kommt Louis nach London, um eine neue Komödie zu drehen und wird auch gleich mit einem Filmpreis für sein Lebenswerk geehrt. Ausgerechnet Alice soll die Laudatio halten und schon das erste Treffen der beiden endet in einem zynischen Wortgefecht. Alice hat die Trennung noch immer nicht überwunden, Louis dagegen muss sich eingestehen, dass Alice die Liebe seines Lebens ist. Auf der Gala der Preisverleihung ist nicht der Regisseur, sondern die attraktive Schauspielerin der umjubelte Star und sie nutzt jede Gelegenheit, ihren ehemaligen Liebhaber vor den Augen der Gäste zu blamieren. Als Louis auch noch eine spontane Gesangseinlage darbietet, scheint der Abend gänzlich ruiniert.

Schwächeanfall

Alice will die Feier gerade verlassen, da bricht Louis ohnmächtig zusammen. Der Schwächeanfall ist zwar nur von kurzer Dauer, doch zu Sicherheit rät Alices Gatte Lord Evelyn Gaylord (Ian Richardson) der aufgebrachten Schauspielerin, den alternden Casanova im Herrenhaus der Familie unterzubringen. Am nächsten Morgen ist Louis wieder ganz der Alte und lernt ihren Sohn Paul (James Thiérrée) kennen, der, wie zufällig im Jahr nach ihrer Trennung geboren wurde.

Vorsichtige Annäherung

Während des Frühstücks scheint es, als würden sich die beiden wieder etwas näher kommen, da platzt Louis´ Assistentin Rageaud (Isabelle Nanty) mit einer schlechten Nachricht dazwischen. Die Versicherungsgesellschaft des Films will den gestrigen Vorfall untersuchen und die Produktion des Films solange auf Eis legen, bis klar ist, dass Louis gesund ist. Louis´ Versuch, seinem Arzt zu erklären, dass der Anfall nur vorgetäuscht war scheitert und er muss nach Frankreich zurück. Alice hat inzwischen ebenfalls von seinem Betrug erfahren, trifft sich ein paar Tage später aber trotzdem mit Louis zu einem letzten Gespräch. Sie ist erstaunlich freundlich und gibt ihm zum Abschied sogar einen leidenschaftlichen Kuss.

Eine lange Nacht

Louis entschließt sich kurzerhand dazu, in London zu bleiben, den Film zu beenden und seine alte (neue) Liebe zurückzugewinnen. Kurzentschlossen taucht er auf einer Party von Alice auf und gesteht ihr seine Liebe. Zu seiner Überraschung ist Alice hocherfreut und verbringt mit ihm die Nacht.

Spoiler

Wissenswertes

  • Der Soundtrack zum Film wurde von Steve Nieve – Pianist von Elvis Costello – in den legendären Abbey Road Studios in London aufgenommen.
  • Boy George hat im Film einen kurzen Auftritt als Schnulzensänger.
  • Das im Film gezeigte Nacktfoto von Charlotte Rampling wurde von dem deutschen Fotografen Helmut Newton aufgenommen.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

  • Presseheft

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile