DK, SE, NO 
 

Next Door

Naboer

abstimmen
(4 Stimmen)
4.75
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2005-03-10
Laufzeit:
75 Minuten
Budget:
$2,400,000
Sprachen (im Original):
-
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
unknown
Hilfe

Filminformationen einbinden

Brutaler Mysterythriller aus Norwegen, der Hauptdarsteller Joner nicht nur in die Wohnung seiner unbekannten Nachbarinnen, sondern auch in die Abgründe seiner Psyche lockt.

Handlung

John (Kristoffer Joner) versucht mit der Trennung von Ingrid (Anna Bache-Wiig) klarzukommen. Natürlich ist es für ihn hart, wenn sie ,wie an diesem Tag, bei ihm vorbeikommt, um einige ihrer Sachen abzuholen. Aber schlimmer noch, sie ist mit ihrem neuen Freund Ake (Michael Nyqvist) da, dem sie mit einem Zeichen am Fenster zu verstehen gibt, dass mit ihr alles in Ordnung sei… John findet das unpassend. Als ob er ihr je etwas angetan hätte.

Sie ist gerade weg, da bittet ihn Anne (Cecilie A. Mosli), eine Nachbarin, die er noch nie gesehen hat, für sie einen Schrank zu verrücken. Er betritt eine mehr als merkwürdige Wohnung, in der plötzlich noch deren Schwester Kim (Julia Schacht) auftaucht. Nachdem die Arbeit getan ist, bittet ihn Anne noch auf ein Glas Wein bei ihnen zu bleiben. Das folgende Gespräch entwickelt sich eher zu einem anrüchigen Verhör durch die beiden attraktiven jungen Frauen, bei dem er sich sichtlich unwohl fühlt. Er ist froh, als er wieder aus der Wohnung der beiden draußen ist, allerdings nicht ohne eine gewisse Faszination zu empfinden.

SM-Sex

Dennoch lehnt er erst ab, als Anne ihn kurze Zeit später darum bittet auf ihre Schwester aufzupassen, die gerade eine Vergewaltigung hinter sich habe und deshalb nicht gern allein sei. Widerwillig stimmt er zu. Es stellt sich heraus, dass Kim gar nicht die Schwester von Anne ist. Sie beginnt John zu verführen. Allerdings nicht nur das: Sie schlägt ihn mehrfach ins Gesicht. John versucht sie zu bändigen, scheint aber gleichzeitig immer erregter und lässt sich schließlich auf das sado-masoschistische Spiel ein. Blutend und irritiert kehrt er in seine Wohnung zurück.

Mit jeder weiteren Begegnung mit den Schwestern wird fortan klar, dass irgendetwas mit ihnen nicht zu stimmen scheint. Die Wohnung verändert permanent ihr Erscheinungsbild und aus dem Nichts tauchen immer neue Gänge und Zimmer auf. Noch merkwürdiger: Als John Kim das nächste Mal trifft, fragt sie ihn, warum er das mit ihr getan habe. John versteht die Welt nicht mehr. Momente später hört er wie Anne im Nebenraum das gleiche Verhör mit einem Unbekannten veranstaltet, wie mit ihm Tage zuvor. Es stellt sich heraus, dass es Ake, der neue Freund von Ingrid ist, der ihm unterstellt Ingrid absichtlich mit Kaffee verbrüht zu haben – was er bestreitet.

Weiterführende Informationen

Die Auflösung im Spoiler

Wissenswertes

Der Film war 17 Jahre nach Hotel St.Pauli (1988) der erste norwegische Film, der mit einer Altersfreigabe ab 18 versehen wurde.

Weitere Informationen im Internet

  • Die Kritik Next Door von Christoph Petersen bei Filmstarts
  • Der Trailer zum Film (auf norwegisch]
Artikel bearbeiten
Die bisher eingegebenen Informationen sind noch nicht komplett. Du kannst omdb helfen, sie auszubauen.
  1. gib die Sprachen ein, welche in der Originalversion gesprochen werden


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile