US 
 

Das Geheimnis hinter der Tür

Secret Beyond the Door

abstimmen
(10 Stimmen)
6.50
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1948-01-15
Laufzeit:
99 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
Regisseur:
Produzent:
Kamera:
Schnitt:
Komponist:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Fritz Langs Psychothriller erzählt die Geschichte einer Frau, die einen Fremden mit einem morbiden Hobby heiratet und durch ihre Liebe seine Zwangsneurosen bekämpfen will.

Handlung

Da Celias Bruder Rick vor kurzem verstorben ist, verbringt Celia mit ihrer Freundin Edith (Natalie Schafer) einige Zeit in Mexiko. Dort lernt sie den charmanten Mark Lamphere (Michael Redgrave), dessen Heiratsantrag sie binnen kürzester Zeit annimmt. Verliebt verbringen die beiden ihre Flitterwochen in Marks Hacienda, bevor sie in die Vereinigten Staaten zurückkehren müssen.

Auf Levender Falls

Marks geräumiges Anwesen liegt eine Stunde außerhalb von New York City, in Lavender Falls. Dort wird die neue Mrs. Lamphere, deren Mann wegen beruflicher Verpflichtungen erst einige Zeit später dort ankommt, von Marks bezaubernder Schwester Caroline (Anne Revere) begrüßt und lernt die eigenartige Sekretärin Mrs. Robes (Barbara O'Neil) kennen. Schockiert erfährt sie, dass Mark bereits einmal verheiratet war: Aus der Ehe mit der verstorbenen Eleanor entspringt der verschlossene 15jährige Sohn David (Mark Dennis), der Celia nicht kennenlernen möchte.

Als Celia Mark vom Bahnhof abholt, reagiert dieser äußerst merkwürdig. Nur weil Celia sich etwas Flieder an die Bluse gesteckt hat, verschließt sich Mark und wendet sich von ihr ab. Eine Woche später findet eine Party zu Ehren der neuen Braut statt, bei der Mark den Gästen sein morbides Hobby präsentiert: Er sammelt Zimmer. Makabererweise kaufte er sich Zimmer ein und ließ diese in seinem Haus originalgetreu nachbauen, in denen Menschen ermordet worden sind.

Celia entdeckt das Geheimnis

Nach der Party entdeckt Celia, dass Mark nicht alle Zimmer offenbarte: Eines blieb allen verschlossen. Als David zudem noch behauptet, sein Vater habe seine Mutter ermordet, wird Celia misstrauisch. In einem unbeobachteten Moment schnappt sie sich Marks Schlüssel und dringt in das verbotene Zimmer ein: Es ist eine Kopie ihres Zimmers! Celia läuft davon.

Am nächsten Tag denkt Mark, Celia sei ihm weggelaufen. Doch Celia kommt zurück. Die vielen Eindrücke, die sie auf Lavender Falls sammeln konnte, verbinden sich für sie zu einem klaren Bild: Mark leidet an einem verdrängten vergangenen Erlebnis, durch das er Lust zu morden verspürt. Auch Mrs. Robey ist ihr nicht geheuer. Sie soll David mit vier Jahren vor dem Feuertod bewahrt haben. Die entstandenen Brandnarben verdeckt sie mit einem Kopftuch – doch Celia überrascht sie eines Tages ohne jegliche Narben!

Celia weiß, nur ihre Liebe kann Mark retten. So kalkuliert sie den Moment ein, in dem er versuchen wird, sie zu töten. Als Celia eines Abends alleine zuhause ist, passiert es. Mark tritt ihr mit einem Schal entgegen und macht Anzeichen, sie zu strangalieren. Doch Celia konfrontiert ihn mit seiner Neurose und bricht auf, was lange verborgen war: Mark hatte als Junge eine übersteigerte Beziehung zu seiner Mutter aufgebaut, die Flieder liebte. Als sie eines Abends mit einem anderen Mann zum Tanzen ausging und seine Schwester ihn in seinem Zimmer einsperrte, dachte der Junge, seine Mutter würde ihn bestrafen. Fortan hasste er Frauen und war nicht mehr fähig, sie zu lieben, sondern musste sich an ihnen rächen.

Nach dieser Beichte erkennt Mark sein Trauma. Doch da bricht Feuer in das Zimmer. Das gesamte Anwesen steht in Flammen! Mrs. Robey beobachtet von außen, wie der geliebte Mark zuerst sich und dann Celia herausschleppen kann. Ihr Plan ist nicht aufgegangen…

Weiterführende Informationen

Wissenswertes

  • Joan Bennett und Regisseur Fritz Lang arbeiteten in den 1940er Jahren für unzählige Filmprojekte zusammen, so für
    • Man Hunt (1941)
    • Scarlet Street (1945)
    • The Woman in the Window (1944)
  • Ein anderer Film, der sich mit dem Fetischismus eines Mannes beschäftigt, ist Hitchcocks Marnie (1964).

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile