Teil
< 4 >
US 

Rezeption

 

Die Rezeption des Films

Nach dem überwältigenden Erfolg von Spider-Man wurden auch für den zweiten Teil hohe Umsätze und Rekorde vorhergesagt. Tatsächlich spielte der Film über 780 Mio. Dollar ein und schlug vielfach Rekorde, wie z.B. den höchsten Umsatz an den Kinokassen am ersten Tag nach Matrix Reloaded. Kritiker beurteilten den Film jedoch gemischt. Während die einen in dem Film eine “eine spannende Teenie-Action-Fantasie-Komödie – mit einem Schuss Romantik”1 sahen, bemängelten die anderen gerade die Unschärfe der Genres und die dramatisch überfrachtete Handlung, in der “die menschliche Seite in Spider-Man zum blanken Klischee” verkommt.2 Tatsächlich legt der Film sehr viel mehr Wert auf die innere Zerrissenheit des Peter Parker/Spider-Man, als er es auf die Actionszenen tut. So heißt es in einer Rezension auf filmszene.de:

Es wäre ein Leichtes gewesen mit dem zur Verfügung stehenden Geld ein oberflächliches, reines Actiongewitter abzuliefern, das ganz sicher auch genug Kohle wieder reingeholt hätte. Doch eben das ist dieser Film nicht, sondern ein sehr gefühlvolles, manchmal bitteres und oft berührendes Drama von beizeiten fast shakespeareschen Ausmaße.3

Dieser Grundton findet sich zuweilen in allen internationalen Kritiken wieder.4 Zum einen wird betont, der Film sei eine gelungene Fortsetzung von Teil eins – schließlich haben es Fortsetzungen oft schwer -, zum anderen wird dem Film sein aufgeblasener Handlungsverlauf vorgeworfen, der keinen wahren Höhepunkt kennt und versucht, Love Story mit Action und Einzelschicksal zu verbinden.5 Einige sahen jedoch in dem Film eine dem ersten Teil überlegene Fortsetung, die allen Genres gerecht wird. Regisseur Sam Raimi, der eigentlich aus dem Genre des Horrorfilms stammt, habe Großartiges geleistet in der Darstellung der doppelten Identität Peter Parker / Spider-Man und der daraus resultierenden Ambivalenz in seinen zwischenmenschlichen Beziehungen. Der Film habe somit verdient, als beste Comic-Adaption aller Zeiten bezeichnet zu werden.6

Quellen

1 Filmkritik auf 3sat.de

2 Negative Kritik zum Film

3 Positiv wertende Rezension des Films auf filmszene.de

4 Überblick auf die US-amerikanischen Kritiken zum Film (engl.)

5 Gemischte Filmkritik auf moviemaze.de

6 Filmkritik auf filmstarts.de

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizenziert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile