RU, FI 
 

Kukushka - Der Kuckuck

Кукушка

abstimmen
(37 Stimmen)
6.59
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2002-06-26
Laufzeit:
100 Minuten
Sprachen (im Original):
Russisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Kukushka ist ein Experiment. Drei Menschen, drei Sprachen, eine Liebe. Alexandr Rogozhkin konnte mit seiner Liebeserklärung an Lappland etliche Festival-Preise gewinnen und macht den Neuen Russischen Film auch im westlichen Europa zum Genuss.

Kukushka spielt im September 1944 auf der russischen Halbinsel Kola. Da Finnland bis vor kurzem mit Nazideutschland verbündet war, kämpfen dort die Russen gegen die Finnen. Allerdings hat sich Finnland soeben ergeben.

Handlung

Die Samin Anni (Anni-Kristiina Juuso) lebt, seitdem ihr Mann vor vier Jahren in den Krieg eingezogen worden ist und nie zurückkehrte, alleine auf ihrem Bauernhof. Eines Tages findet sie den verletzten Russen Ivan (Viktor Bychkov), der von seinen eigenen Leuten denunziert wurde, da er Gedichte schreibt. Auf dem Weg zu einer Untersuchung dieses Vorkommnisses wird der Wagen mit Ivan und zwei weiteren Russen versehentlich von russischen Flugzeugen beschossen. Nur Ivan überlebt schwer verletzt. Anni findet den Mann und beschließt, ihn gesund zu pflegen.

Währenddessen wurde der Finne Veiko (Ville Haapasalo) wegen seiner pazifistischen Einstellung vom Rest der finnischen Truppe mit einer deutschen Uniform an einen Felsen gekettet, damit er von den Russen leicht erkennbar ist. Diese sollen ihn für einen Kuckuck, einen feindlichen Scharfschützen, halten und erschießen. Doch Veiko gelingt es, sich zu befreien. Auch er gelangt so zu Annis Farm.

Keiner der drei Figuren vermag eine Fremdsprache zu sprechen und so redet jeder in seiner eigenen Sprache weiter. Dabei kommt es zu tragischen Missverständnissen wie Situationen perfekten Verständnisses. Erschwert wird das Dreiecksverhältnis durch Viktor, der Veiko für einen Faschisten hält, und die Tatsache, dass Anni mit Veiko flirtet – 4 Jahre ohne Mann und nun gleich zwei! Sie beginnt eine Affäre mit dem jüngeren Veiko.

So leben die drei eine Zeit, die bestimmt ist durch Ruhe und geprägt von der kargen und rauen Natur Lapplands. Täglich muss für Essen gesorgt werden. Als Viktor eines Tages Veiko schwer verletzt, wird das Verhältnis der drei auf die Probe gestellt. Doch Anni, des jahrundertealten Wissens ihrer Ahnen mächtig, kann Veiko vor dem Totenreich bewahren. Nun wird Veiko gesund gepflegt und Viktor kommt in den Genuss der resoluten Lappin. Doch eines Tages werden die beiden Männer Annis Farm verlassen und dahin zurückkehren, wo ihre Familien wohnen…

Weiterführende Informationen

Wissenswertes

  • Kukushka ist der erste Film, in dem drei Figuren ausschließlich drei Sprachen sprechen.
  • Kukushka gewann zahlreiche Festivalpreise, so z.B.
    • Publikumspreis Filmfestival San Sebastian 2003
    • Preis der Filmkritik / Bester Film Filmfestival Moskau 2002
  • Aleksandr Rogozhkin studierte zwar die Sami-Kulturen, legte aber keinen größeren Wert auf die authentische Repräsentierung einer spezifischen Sami-Kultur, sondern wählte verschiedene Elemente verschiedener Sami-Kulturen aus.
  • Gefilmt wurde in der Nähe der Stadt Kandalaksha, an den Ufern des Weissen Meeres.

Weitere Informationen im Internet

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile