Teil
< 1 >
 
abstimmen
(28 Stimmen)
6.64
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2003-05-19
Laufzeit:
178 Minuten
Budget:
$10,000,000
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
-
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
Regisseur:
Produzent:
Komponist:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Regisseur Lars von Trier inszenierte ein eindringliches moralisches Lehrstück über die Unbarmherzigkeit der zivilen Gesellschaft. In einer bislang ungekannt minimalistischen Manier widmet sich der dänische Filmemacher durchaus bekannten Themen wie Schuld und Vergebung, Gut und Böse und die moralischen Abgründe der Menschheit.

Der Film wird in neun Kapiteln von einem Erzähler vorgestellt. Die Handlung spielt auf einer minimalistischen Bühne, auf der der Ort Dogville lediglich in angedeuteten Kulissen dargestellt sind und die Häuser nur aus aufgemalten Umrissen bestehen.

Handlung

Prolog

Der Erzähler (John Hurt) stellt Dogville als einen kleinen abgelegenen amerikanischen Ort vor, der am Fuße der Rocky Mountains liegt. Eine einzige Strasse führt in den Ort hinein und heraus. Die Gemeinde besteht aus nur wenigen Familien, die im Folgenden als durchaus anständige Bürger mit der einen oder anderen verzeihbaren Charakterschwäche vorgestellt werden. Insbesondere der junge Tom Edison (Paul Bettany), der philosophische Poet des Ortes appelliert regelmässig als selbsternannter Sprecher des Dorfes an die Moral und Aufrichtigkeit der Bürger.

Kapitel 1

In welchem Tom Schüsse hört und Grace kennenlernt

Nachdem Tom Schüsse gehört hat, trifft er auf Grace (Nicole Kidman), die sich auf der Flucht vor Gangstern befindet. Die schöne junge Frau will gleich weiter, aber Tom überzeugt sie davon, dass es zu gefährlich sei, den Ort über die umliegenden Felsen zu verlassen. Noch während sie sich unterhalten, nähern sich die Gangster unaufhaltsam. Gerade noch rechtzeitig versteckt Tom die Flüchtige in einem nahegelegenen Minenschacht. Als die Gangster bei ihm eintreffen, leugnet er, die gesuchte Frau gesehen zu haben. Diese setzen daraufhin eine Belohnung aus für Hinweise über den Verbleib der gesuchten Frau.

Bei einem darauffolgenden Gemeindetreffen nimmt Tom Grace mit als Beispiel für sein selbstloses Handeln und schlägt vor, die Flüchtige in die Gemeinde aufzunehmen. Doch die Bürger von Dogville bleiben skeptisch. Tom regt also an, Grace innerhalb einer zweiwöchigen Bewährungszeit Gelegenheit zu geben, ihre Tugenden unter Beweis zu stellen und den Bewohnern des Ortes zur Hand zu gehen.

Kapitel 2

In welchem Grace Toms Plan befolgt und sich auf körperliche Arbeit einlässt

Grace tut wie geheissen und verrichtet ihre Aufgaben mit Engagement und Gewissenhaftigkeit. Unter anderem leistet sie dem blinden Jack McKay (Ben Gazzara) Gesellschaft, passt auf die Kinder von Chuck (Stellan Skarsgård) und Vera (Patricia Clarkson) auf und arbeitet als Aushilfe im Dorfladen. Grace führt alle ihr angetragenen Aufgaben zur allgemeinen Zufriedenheit aus und findet schon bald Anschluss in Dogville. Die anfängliche Skepsis der Dorfbewohner verfliegt und sie lassen sich nun gern darauf ein, dass ihnen die eine oder andere lästige Pflicht von der freundlichen jungen Frau abgenommen wird.

Nachdem die zweiwöchige ‘Probezeit’ abgelaufen ist, stimmen sämtlicher Bewohner daher für ein Bleiberecht der jungen Frau.

Kapitel 3

In welchem Grace sich eine fragwürdige Provokation leistet

An Grace besteht nun die stillschweigende Forderung, dass sie ihren Aufgaben weiterhin nachkommt. Das tut sie mit Freude und erhält sogar eine geringe Aufwandsentschädigung für ihre Mühen. Auch wird sie immer vertrauter mit den Bewohnern von Dogville und schließt Freundschaften mit einigen. Mit dem vereinsamten blinden Jack McKay, um den sie sich kümmert, vesteht sie sich von Tag zu Tag besser.

Kapitel 4

Glückliche Zeiten in Dogville

Alles läuft sehr harmonisch in Dogville. Grace verrichtet weiterhin ihre Arbeiten und entdeckt in Ma Gingers (Lauren Bacall) Krämerladen kleine Porzellanfiguren, die sie sich dann und wann von ihrem geringen Lohn leistet. Grace ist allseits geschätzt und zwischen ihr und Tom entwickelt sich sogar eine schüchterne Liebe. Als jedoch eines Tages die Polizei im Ort erscheint und ebenfalls nach der Flüchtigen sucht, wird die Atmosphäre getrübt.

Die “Vermisst-Anzeigen” der Polizei werden im Ort ausgehängt. Dadurch werden die Bürger Dogvilles erneut auf eine moralische Probe gestellt. Sollen sie nicht doch besser mit der Polizei kooperieren und Grace ausliefern?

Kapitel 5

Immerhin der 4. Juli

Nach dem Vorfall läuft jedoch erst einmal alles weiter gut. Nachdem die Gemeinschaft offen bekundet, dass Dogville seit Graces Ankunft ein besserer Ort geworden sei, gesteht auch Tom ihr seine Liebe. Doch die Idylle des nationalen Feiertages wird getrübt, als erneut die Polizei in Dogville auftaucht und die “Vermisst-Plakate” durch einen Steckbrief ersetzt, der Grace als eine gesuchte Bankräuberin ausweist.

Obwohl alle Dorfbewohner wissen, dass Grace zum angegebenen Zeitpunkt bei ihnen im Dorf war und entsprechend unschuldig sein muss, sind sie der Ansicht, dass sie für die Dorfgemeinschaft nun ein höheres Risiko bedeutet. Weil sie nun polizeilich gesucht wird, und daher für die Bürger eine höhere Last darstellt, schlägt Tom ihr vor, ihren guten Willen unter Beweis zu stellen und noch härter zu arbeiten. Obwohl Grace sich mit diesem neuen Arrangement nicht wohlfühlt, willigt sie widerwillig ein.

Kapitel 6

In welchem Dogville die Zähne fletscht

Die Atmosphäre verdüstert sich immer mehr. Obwohl sich Grace widerwillig auf die veränderten Arbeitsumstände eingestellt hat, unterlaufen ihr durch die zunehmende Arbeitsbelastung immer wieder Fehler. Die Bewohner Dogvilles werden immer unzufriedener mit ihr, und was als freiwillige Gefälligkeit angefangen hatte, wird immer mehr zu einer erzwungenen Knechtschaft. Während die Frauen des Dorfes Grace mit immer offenerer Feindseeligkeit begegnen, beginnen die männlichen Dorfbewohner, Grace sexuelle Avancen zu machen.

Sogar die Kinder wissen, wie sie ihre Macht ausspielen können: Nachdem Jason (Miles Purinton), der 10-jährige Sohn von Chuck und Vera, Grace solange provoziert, dass sie seiner Bitte nachkommt und ihm den Hintern versohlt, fällt dies widerum auf sie zurück. Als Chuck nach Hause kommt und mitbekommt, dass Grace kaum in der Lage ist, sich zu verteidigen, vergewaltigt er sie.

Kapitel 7

In welchem Grace endlich genug von Dogville hat, die Stadt verlässt und wieder das Tageslicht erblickt

Geschunden und mißbraucht vertraut sich Grace ihrem vermeintlich letzten Freund Tom an. Dieser rät ihr dazu, aus dem Ort zu fliehen. Nachdem sie auch noch von Vera öffentlich angegriffen und beschuldigt wird, ihren Sohn misshandelt und ihren Mann verführt zu haben, weiss Grace, dass die Flucht ihre einzige Möglichkeit ist, aus dem feindseeligen Ort zu entkommen.

Mit Hilfe von Tom wird ihre Flucht organisiert: Auf dem Lieferwagen von Ben (Zeljko Ivanek) soll sie heimlich aus dem Ort gebracht werden. Doch auch dieser Fluchtversuch scheitert. Stattdessen wird Grace auch von Ben vergewaltigt und zurück ins Dorf gebracht, wo die Bewohner nun entscheiden müssen, wie sie weiter mit Grace verfahren wollen.

Grace wird des Diebstahls beschuldigt, denn das Geld, mit dem Tom Ben bezahlt hatte, stammte aus dem Vermögen seines Vaters. Öffentlich wird Grace also gerichtet und wird wegen Fluchtgefahr fortan an ein Rad gekettet und muss eine Glocke um den Hals tragen. Nachdem ihr Status als Gefangene und Sklavin nun statuiert ist, haben auch die männlichen Bewohner keine Scheu mehr, sie für ihre Zwecke zu benutzen. Nach und nach wird sie von allen Männern im Dorf, außer von Tom, vergewaltigt.

Kapitel 8

In welchem auf einer Versammlung die Wahrheit ausgesprochen wird und Tom geht (nur um später zurückzukommen)

Nachdem Tom eine nächtliche Versammlung einberufen hat, erzählt Grace im Kreise aller Anwesenden von all den Schikanen, die sie durch die Dorfbewohner erfahren hat. Was als wohlgemeinte Schlichtungsinstanz begonnen hatte, wird nun immer mehr zu einer sachlichen Anklage. Peinlich berührt und mit ihren eigenen Untaten unbequem konfrontiert, beschliessen die Bewohner daraufhin, dass sie Grace loswerden müssen.

Als Tom ihr die schreckliche Nachricht überbringt und sie trösten will, flammt plötzlich ein anderes Bedürfnis in ihm auf. Er versucht, sich ihr zu nähern. Doch Grace weist ihn ab, denn er ist der einzige Vertraute, den sie noch im Dorf hat. Zudem ist er der einzige Mann im Dorf, von dem sie nicht vergewaltigt worden ist. Wütend und verletzt über diese Abweisung ruft Tom daraufhin bei den Gangstern an und veranlasst, dass Grace in einen Schuppen gesperrt wird.

Kapitel 9

In welchem Dogville den lange erwarteten Besuch erhält und der Film endet

Als wenig später die Gangster eintreffen, werden sie von den Dorfbewohnern freundlich begrüsst. Grace wird aus dem Schuppen geholt und übergeben. Es stellt sich heraus, dass Grace die Tochter des Gangsterbosses ist, die damals davon gerannt war, weil sie mit den skrupellosen Machenschaften ihres Vaters nichts mehr zu tun haben wollte. Doch ihr Vater bezeichnet sie als arrogant. Er sieht, wie es seiner Tochter ergangen ist und kann nicht verstehen, weshalb sie an die anderen nicht dieselben hohen moralischen Anforderungen stelle, wie an sich selbst.

Nachdem Grace anfangs noch versucht, die Verfehlungen der anderen in Schutz zu nehmen, kommt sie nach und nach zu dem Schluss, dass ihr Vater recht hat. Dies bedeutet jedoch, dass die Bewohner Dogvilles allesamt eine schreckliche Strafe verdient haben. Überzeugt davon, dass es unmenschlich wäre, ihnen ihre gerechte Strafe vorzuenthalten, schlägt sich Grace daraufhin wieder an die Seite ihres Vaters und lässt alle Dorfbewohner von den Helfern seines Vaters auf grausame Weise niederschiessen. Lediglich Tom wird von Grace persönlich hingerichtet. Einzig der Hund Moses überlebt das Massaker.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile