DE, FR, IT, JP, PL 
 

Liebe mit zwanzig

L’amour à 20 ans

abstimmen
bisher unbewertet
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1962-01-01
Laufzeit:
unbekannt
Sprachen (im Original):
Deutsch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Polnisch
Produktionsfirmen:
-
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
Es wurden noch keine Darsteller eingegeben.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Es wurden noch keine Kategorien vergeben.
hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

Es wurden noch keine Handlungsschlagwörter vergeben.
hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Die Liebe mit 20
  • Sort
    Liebe mit zwanzig
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Im internationalen Episodenfilm Liebe mit zwanzig schildern fünf verschiedene Regisseure ihre Vision von jugendhafter Liebe in Paris, Rom, München, Tokio und Warschau. Bekannt ist der Film vor allem durch seine Episode Antoine et Colette von François Truffaut, welche den zweiten Teil seines fünf Filme umfassenden ‘Antoine-Doinel-Zyklus’ darstellt.

L’amour à 20 ans ist eine internationales Kurzfilmkollektiv des Produzenten Pierre Roustang aus dem Jahre 1962, der aus fünf verschiedenen Perspektiven die Liebe aus der Sicht junger Menschen aufnimmt. Neben François Truffaut liefern vier weitere Regisseure Beiträge: Roberto Rossellini (Italien), Shintaro Ishihara (Japan), Marcel Ophüls (Deutschland) und Andrzej Wajda (Polen).

Während Truffaut einen Beitrag über die nicht erwiderte Liebe eines 17jährigen macht, handelt Rossellinis Film von einem hübschen italienischen Mädchen, die ihren Liebhaber an eine reiche ältere Frau verliert. Der japanische Beitrag zeichnet wiederum die Liebe eines jungen Arbeiters nach, der nicht den Mut aufbringt, die Frau seiner Träume anzusprechen. Marcel Ophüls, Sohn von Max Ophüls, inszeniert wiederum die Liebe eines alleinerziehenden Mutter, die schließlich den Vater des Kindes wiederfindet. Wajda spricht hingegen im polnischen Beitrag den Zweiten Weltkrieg an: Ein junges Mädchen nimmt einen älteren Mann zu sich nach Hause, der von den Kriegserlebnissen traumatisiert ist. Der Episodenfilm ist vor allem durch Truffauts Beitrag berühmt, da dieser ein Teil des Antoine-Doinel-Zyklus ist. Der Kurzfilm taucht fast komplett zitiert in “Liebe auf der Flucht” als Rückblende wieder auf.

Artikel bearbeiten
Die bisher eingegebenen Informationen sind noch nicht komplett. Du kannst omdb helfen, sie auszubauen.
  1. passende Genres zuweisen
  2. Handlungsschlagwörter zuweisen
  3. gib die Laufzeit ein


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile