US 
 

Der Pferdeflüsterer

The Horse Whisperer

abstimmen
(11 Stimmen)
6.36
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1998-05-15
Laufzeit:
170 Minuten
Budget:
$60,000,000
Einspielergebnis:
$186,883,563
Sprachen (im Original):
Englisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

Produktion

Quelle

Fachbegriff

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Nach dem gleichnamigen Roman von Nicholas Evans inszenierte Multitalent Robert Redford dieses mit atemberaubenden Landschaftsaufnahmen gespickte Familiendrama. Redford selbst führt dabei nicht nur Regie, sondern ist auch als Schauspieler in der Rolle des introvertierten Cowboys und Pferdeflüsterers Tom Booker zu sehen, der sich des traumatisierten Hengstes Pilgrim annimmt - und seiner Besitzer.

Handlung

Die Karrierefrau

Annie MacLean (Kristin Scott Thomas) führt in New York ein geschäftiges Leben als Mutter und Karrierefrau. Dass jedoch ihre Familie immer mehr in den Hintergrund tritt, bemerkt Annie kaum, denn ihr Alltag ist schon viel zu sehr bestimmt von Terminen und Verpflichtungen. So bedarf es erst eines schrecklichen Ereignisses, damit Annie realisiert, wie es wirklich um ihre Familie steht:

Der Unfall

Als ihre 13-jährige Tochter Grace (Scarlett Johansson) eines morgens mit ihrer Freundin Judith (Kate Bosworth) ausreitet, kommen die Pferde an einem vereisten Abhang ins Rutschen. Die Mädchen können nichts tun, um die sich anbahnende Katastrophe zu vermeiden. Denn auf der Landstrasse kommt ihnen ein Lastwagen entgegen, der ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen kann. Es kommt zum Zusammenstoß, bei dem Judith und ihr Pferd tödlich verletzt werden.

Grace und ihr Hengst Pilgrim überleben schwerverletzt das Unglück. Jedoch nicht ohne bleibende physische und seelische Schäden. Grace muss infolge ihrer Verletzungen ein Bein amputiert werden, während Pilgrim so schwer traumatisiert ist, dass die Ärzte dafür plädieren, das Tier einzuschläfern.

Doch Annie ist dagegen. Von ihr hat ein unbestimmtes Gefühl Besitz genommen, das ihr sagt, dass die Genesung ihrer Tochter eng mit dem Schicksal ihres Pferdes verwoben ist. Denn Grace ist nach dem Unfall mindestens ebenso traumatisiert wie Pilgrim. Genau wie er, lässt sie niemanden an sich heran, ist apathisch-depressiv oder agressiv.

Neue Herausforderungen

Auch Annies Ehe wird durch die neue Situation auf eine harte Probe gestellt. Denn plötzlich ist der distanzierte Ehealltag nicht mehr aufrecht zu erhalten und es werden ganz neue Anforderungen an Annie und Ehemann Robert (Sam Neill) gestellt, sowohl in Bezug auf den Umgang mit ihrer unzugänglichen Tochter als auch mit sich. Während Robert der Meinung ist, dass Grace lediglich Zeit braucht, hält Annie den Zustand der Lähmung nicht lange aus. Sie muss etwas tun.

Bei ihrer Recherche nach Spezialisten für die Behandlung des Pferdes stößt Annie auf Tom Booker (Robert Redford), der als ‘Pferdeflüsterer’ traumatisierte Pferde behandelt. Sofort kontaktiert sie den Mann und bittet ihn, auf ihre Kosten zu ihnen nach New York zu reisen, um sich Pilgrim anzusehen. Doch Booker lehnt ab.

Der Pferdeflüsterer

Kurzentschlossen packt Annie daraufhin die Koffer und fährt zusammen mit ihrer sich sträubenden Tocher und dem agressiven Pferd im Anhänger nach Montana, um den Pferdeflüsterer auf seiner Ranch ausfindig zu machen. Dort angekommen erklärt sich Booker nach einigem Zögern auch bereit, sich das Pferd einmal anzusehen, macht den Frauen jedoch wenig Hoffnung.

Bald schon entwickeln sich sowohl Annie als auch Grace in der neuen ländlichen Umgebung: Während die Anspannungen der Großstadt nach und nach von Annie abfallen und sie langsam Gefallen nicht nur an dem Landleben sondern auch an dem rauhen naturverbundenen Cowboy Booker findet, kommt auch Grace mehr und mehr zu sich. Sie freundet sich mit Bookers Neffen Joe (Ty Hillman) an und kommt langsam aus dem Schneckenhaus heraus, in das sie sich nach dem Unfall verkrochen hatte.

Fortschritte

Und auch Pilgrim macht kleine Fortschritte. Peu à peu gewinnt er Vertrauen zu dem Pferdekenner, dessen Methoden der Pferdeerziehung nicht auf der Unterwerfung sondern auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt basieren. Doch um den entscheidenden Schritt auf die Person zuzugehen, mit der das Pferd sein größtes Trauma verbindet, ist noch einiges an Arbeit zu leisten.

Doch während Booker nach und nach bewirken kann, dass sich sowohl Grace als auch Pilgrim ihren Ängsten stellen, muss auch Annie sich mit ihrer neuen Situation auseinandersetzen. Denn zu sehr hat sie sich bereits an das Landleben und ihre Liebe zum Pferdeflüsterer gewöhnt…

Weiterführende Informationen

Weiter Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile