DE 
 

Das Millionenspiel

 
abstimmen
(9 Stimmen)
6.33
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1970-10-18
Laufzeit:
96 Minuten
Sprachen (im Original):
Deutsch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Die Fiktion scheint perfekt: Millionen Zuschauer erleben im Fernsehen die Jagd auf Bernhard Lotz, der als Kandidat einer Show sieben Tage lang von einer bezahlten Killerbande verfolgt wird. Ein Stück deutscher TV-Geschichte, da der fiktive Film von vielen Zuschauer als real wahrgenommen wurde.

Handlung

Die Show

Kandidat Lotz hat sich freiwillig bei der TV Show „ Millionenspiel” gemeldet, in der eine Woche lang – Freitag bis Freitag – ein Kandidat von drei Killern quer durch die Bundesrepublik gejagt wird. Überlebt er, erhält er eine Million Mark als Belohnung.

Die Regeln

Der Kandidat darf getötet werden. Die Zuschauer der Sendung dürfen eingreifen, durch sogenannte Spenden. Sie werfen Rauchbomben, um Lotz zu helfen den Killern zu entkommen oder stellen Autos zur Flucht vor den Killern. Sie können aber auch den Kandidaten an die Killer verraten.

Die Macher

Am Schalthebel der TV Sendung bei der fiktiven TV Sendeanstalt sitzen der Chef Moulian und seine rechte Hand Ziegler, deren Ziel es ist die Show so lange wie möglich spannend zu halten, um so viele Zuschauer zu binden. Die Quote muss stimmen, den Machern ist alles recht.

Der Spielleiter

Uhlenhorst, einer der eitelsten und verwöhntesten deutschen Showmaster moderiert jeden Abend auf TETV die aktuellen Ereignisse des Spiels.

Das Finale

Sollte der Kandidat es bis ins Studio am letzten Tag schaffen, wartet noch die Todesröhre auf ihm, ein Kanal mit drei unterschiedlichen Öffnungen, die den Killern die Möglichkeit bietet, den Kandidaten zu erschießen.

Wissenswertes

  • Der Film gilt als visionär, da er heutige Reality-Shows vorhersieht.

Weiterführende Informationen

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile