DE 
 

Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken

 
abstimmen
(3 Stimmen)
2.00
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2007-12-06
Laufzeit:
103 Minuten
Sprachen (im Original):
Deutsch
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

Zielgruppe

Bedeutung

Quelle

Genre

Fachbegriff

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Komödie über die Unterschiede und Probleme zwischen Männern und Frauen von Regisseur Leander Haußmann mit Benno Fürmann und Jessica Schwarz in den Hauptrollen. Der Film basiert auf der gleichnamigen Buchvorlage des amerikanischen Ehepaars Allan & Barbara Pease.

Handlung

Die Komödie ist als Lehrfilm angelegt, dessen Ziel es ist deutlich zu machen, warum es immer wieder zu Problemen zwischen Männern und Frauen kommen kann. Ähnlich dem Schema eines Buches, behandelt der Film mit Hilfe eines Erzählers in einzelnen Kapiteln die bekannten Unterschiede beider Geschlechter, während sie durch den Film bebildert werden.

Kapitel 1

Durch einen Unfall treffen der Anwalt Jan (Benno Fürmann) und die Verlagsangestellte Katrin (Jessica Schwarz) aufeinander. Sie ist erfolgreich im Job und glaubt an die große Liebe, er ist eine echter Frauenschwarm und Fußballfan. Jan ist gerade dabei, seine aktuelle Eroberung Melanie (Annika Kuhl) zu verführen, als er beobachtet, wie Katrin sein geliebtes Auto beim Einparken rammt. Da ihm letzteres wichtiger ist, kommt es zu einer großen Auseinandersetzung auf offener Straße. Letztlich ist Jan mit Katrins Reizen mehr beschäftigt als mit der Sorge um sein Auto. Er begleitet sie auf die Lesung des Autors Jonathan Armbruster (Uwe Ochsenknecht), dessen neues Buch Katrin rezensieren soll. Währenddessen kümmert sich Jans Mitbewohner Rüdiger (Matthias Matschke) um die sitzengelassene Melanie.

Kapitel 2

Jan und Katrin sind verliebt, doch schon bald treten erste Probleme auf. Jan denkt nur an Sex. Er interessiert sich nur für Katrins Körper, nicht aber für ihre Probleme. Und trotz Katrins Reizen ist Jan sehr an seiner Sekretärin Angie (Nadja Becker) mit dem großen Dekollete interessiert. Währenddessen ist auch Katrin nicht untätig und flirtet bei einer Artikelbesprechung ungeniert mit Jonathan, der sie als Lektorin gewinnen will.

Kapitel 3

Den Jahrestag will das junge Glück zusammen feiern. Da an diesem Tag aber auch Hertha spielt, reserviert Jan einen Platz in seiner Lieblingskneipe und kann mit Katrins Unverständnis nicht umgehen.

Kapitel 4

Rüdiger gesteht Jan, dass er seine schwangere Freundin Melanie seit längerem mit einer Chatpartnerin betrügt. Derweil diskutieren Katrin und Melanie über die Vor- und Nachteile, einen Orgasmus vorzutäuschen.

Kapitel 5

Frustriert vom Leben und von Katrin, onaniert Jan im heimischen Badezimmer, wo er von Katrin erwischt wird. Nach dem ersten Schreck gestehen sich beide ihre sexuellen Phantasien ein, bei Jan seine Sekretärin Angie, bei Katrin der Autor Jonathan.

Kapitel 6

Ein weiterer Streit zwischen den beiden führt Jan direkt in die Arme von Angie, was deren eifersüchtigen Freund Sven (Sasha Schmitz) auf den Plan ruft, der wiederum Jagd auf Jan macht. Jan landet im Krankenhaus, wo ihm Katrin eine Szene macht.

Kapitel 7

Katrin macht Schluß mit Jan, Rüdiger erklärt Melanie seine Liebe, nennt sie allerdings beim falschen Namen und Jan fungiert als Lockvogel für Angie, die ihren Sven zurückgewinnen will.

Ende

Zu guter Letzt ist es Jonathan, der Jan und Katrin deutlich macht, wie wichtig sie füreinander sind und sie alle Differenzen zwischeneinander vergessen lässt.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

  • Wenn Ehepaare Bücher schreiben”; Kurzrezension des Buches von Dieter Wenk
  • Auszug aus der Buchvorlage von Allan und Barbara Pease
  • Typisch Mann, typisch Frau- wie groß ist der kleine Unterschied? , Auszug aus der Apotheken Umschau
  • Linksammlung unter filmz.de

Quellen

Presseheft des Verleihs

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile