US 
 

Ed Wood

 
abstimmen
(18 Stimmen)
6.44
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1994-09-28
Laufzeit:
127 Minuten
Budget:
$18,000,000
Einspielergebnis:
$5,887,457
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Biopic von Tim Burton über den Trash-Regisseur Ed Wood mit Johnny Depp. Ed Wood ist der schlechteste Regisseur aller Zeiten. Zusammen mit seinen Freunden dreht er einen B-Movie nach dem anderen, ohne dass ihm jemals Erfolg beschert ist.

Tim Burton hat mit Ed Wood ein einfühlsames Porträt des B-Movie-Regisseurs Edward D. Wood jr. (1924 – 1978) gedreht, dem posthum der Titel des schlechtesten Regisseurs aller Zeiten verliehen wurde. Scott Alexander und Larry Karaszewski lehnten das Drehbuch an die Biographie von Rudolph Grey, Nightmare on Ecstasy. The Life and Art of Edward D. Wood, Jr. (1991) an.

Handlung

Ed Wood (Johnny Depp) und seine etwas dümmliche Freundin Dolores (Sarah Jessica Parker) träumen von einer Karriere im Film Business. Doch die ehrgeizigen Filmprojekte scheitern nur allzu oft an den spärlichen Finanzierungsmöglichkeiten. Dass sich kaum Publikum für die B-Movies des jungen Regisseurs finden, hindert überdies die Produzenten, Wood zu helfen. Dies ändert sich in den Augen Ed Woods, als er den abgehalfterten Dracula-Star Bela Lugosi (Martin Landau) kennenlernt, den er verehrt. Er kann ihn für seine Filmprojekte gewinnen und ist davon begeistert.

In dem Maße, wie ihn mit Lugosi bald eine Art Vater-Sohn-Verhältnis verbindet, verschlechtert sich die Beziehung zu Dolores. Zunächst muss sie auf die Hauptrolle in Eds neuem Film zugunsten Loretta Kings (Juliet Landau) verzichten und schließlich auch noch Eds Affinität zu Frauenkleidern und Angora ertragen. Als Ed auf dem Filmset eine Art Bauchtanz in Frauenkleidern vorführt, platzt ihr der Kragen und sie trennt sich von ihm.

Ed begibt sich daraufhin in die Realisierung eines neuen Projektes. In der Baptisten-Kirche findet er Sponsoren für Plan 9 From Outer Space. Allerdings liegen ihm die Financiers im Nacken und zu allem Überdruß stirbt Bela Lugosi auch noch während der Dreharbeiten. Doch nichts ist unmöglich für den ehrgeizigen Regisseur: Er engagiert ein Double und schneidet bereits abgedrehte Szenen mit Lugosi zu einem Film zusammen. Dabei stört es ihn kaum, dass die Koulissen, Kostüme und Spielweisen der Darsteller mehr als billig wirken.

Als Ed Kathy O’Hara (Patricia Arquette) kennen- und liebenlernt, scheint sein Glück perfekt. Die Premiere zu Plan 9 From Outer Space verläuft zum ersten Mal einigermaßen erfolgreich und Kathy nimmt seinen Heiratsantrag an. Ed Wood scheint glücklich zu sein.

Wissenswertes

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

  • Helmut Merschmann: Tim Burton, Berlin: Bertz 2000.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile