DE 
 

Meine Schöne Bescherung

 
abstimmen
(4 Stimmen)
5.50
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2007-11-22
Laufzeit:
96 Minuten
Sprachen (im Original):
Deutsch
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Regisseur:
Produzent:
Kamera:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
87.185.3.89
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Komödie von Regisseurin Vanessa Joop, die mit schwarzem Humor von einem Weihnachtsfest einer zusammengewürfelten Familie erzählt. Mit bekannten deutschen Darstellern wie Heino Ferch oder Martina Gedeck.

Handlung

Sara und Jan

Sara (Martina Gedeck) ist mit Jan (Heino Ferch) verheiratet und lebt gemeinsam mit ihm und ihren vier Kindern in Saras Haus. Jan ist Saras vierter Ehemann und hat einen Sohn aus erster Ehe mit in die Familie gebracht, drei Mädchen stammen aus Saras vorherigen Ehen. Die zusammengewürfelte Familie ist glücklich, alle freuen sich auf den Heiligabend. Doch die Freude wird je zerstört, als Sara Jan eröffnet, dass sie die gesamte Familie, also alle ihre Ex-Ehemänner nebst neuem familiärem Anhang, zu sich eingeladen hat. Sara liebt den Trubel, sie liebt Kinder über alles und sie wollte schon immer einmal ein richtig großes Weihnachtsfest feiern. Jan ist nicht sonderlich begeistert, fügt sich aber in sein Schicksal.

Die Gäste treffen ein

Die Gäste treffen nach und nach ein und schon von Anfang an herrscht zwischen den Ex-Männern und Jan leichte Spannung. Aber auch die neuen Partnerinnen können nicht mit kleinen Sticheleien untereinander und gegen Sara zurückhalten. Mit dabei ist auch Isabell (Alexandra Neldel), die neue Nachbarin von Pauline (Meret Becker) und Erich (Rainer Sellien), die an der Feier teilnimmt, um nicht alleine feiern zu müssen. Ihre weiblichen Reize finden insbesondere bei Andi (Roeland Wiesnekker) großen Anklang, ein Mann, der keine Frau links liegen lässt. Er ist mit seiner Frau Rita (Jasmin Tabatabai) gekommen, die sich an den Annäherungsversuchen ihres Mannes zu Isabell nicht zu stören scheint. Die Feier nimmt ihren Lauf.

Saunagang

Auf Saras Drängen hin werden alle Männer in die von Jan gebaute Sauna verfrachtet, wo die Exmänner über ihre Erfahrungen mit Sara herzuziehen beginnen. Sara ist dafür bekannt, Sex zu lieben und von jedem Mann ein Baby zu wollen. Warum es bei Jan und Sara noch nicht geklappt hat, führt zu regen Diskussionen. Jan bleibt wütend allein zurück, als Rita sich plötzlich zu ihm gesellt. Ihr gesteht er, dass er sich heimlich hat sterilisieren lassen und ringt ihr das Versprechen ab, das Geheimnis für sich zu behalten, was natürlich nicht der Fall ist.

Das Festmahl

Als alle später zum Essen beisammen sitzen, eröffnet Sara ihrem Jan, schwanger zu sein. Anstatt sich zu freuen, verlässt Jan wortlos das Zimmer. Im Verlauf des Abends beginnt die Situation zwischen den einzelnen Gästen zu eskalieren. Jan ist felsenfest davon überzeugt, dass Sara mit einem ihrer Exmänner geschlafen hat, denn er selber kann nicht der Vater des Kindes sein. So wird nach und nach ein anderer verdächtigt, wodurch auch zwischen den anwesenden Paaren bisher versteckte Wahrheiten ans Licht kommen. So gesteht Erich, schwul zu sein, zwei Frauen (Alexandra Neldel, Ursula Doll) begeben sich zu einem Techtelmechtel in die Abstellkammer und auch der Weihnachtsmann (p:40567) sorgt für helle Aufregung. Als Jan kurz davor steht, seine Familie für immer zu verlassen, kommt es endlich zur Auflösung des Rätsels um die Vaterschaft.

Das Ende des Films im Spoiler!

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Presseheft des Verleihs

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile