US 
 

Reservoir Dogs

 
abstimmen
(38 Stimmen)
6.82
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1992-10-23
Laufzeit:
99 Minuten
Budget:
$1,200,000
Einspielergebnis:
$2,832,029
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

Regisseur:
Produzent:
Kamera:
Schnitt:
Komponist:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
Hilfe

Rückverweise

Auf diesen Film wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Verweis

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Reservoir Dogs - Wilde Hunde
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Sein Debüt-Film ebnete Regie-Wunderkind Quentin Tarantino den Weg nach oben. Die Independent-Produktion stellt eine starbesetzte Gangster-Kombo in den Mittelpunkt, die einige wertvolle Diamanten erbeuten will, aber einen Verräter in ihren Reihen hat.

Handlung

Bereits in seinem Debüt-Film erzählt Quentin Tarantino die Geschichte nicht chronologisch. So beginnt Reservoir Dogs zwar mit einer Szene in einem Cafe, in dem eine Reihe Männer über die Interpretation des Madonna-Songs Like a Virgin und die amerikanische Sitte des Trinkgeldgebens diskutieren.

Ein Verräter

In der nächsten Szene fährt Mr. White (p:4884) – wie Larry Dimmick genannt wird – seinen schwer verwundeten Komplizen Mr. Orange (Freddie Newandyke/Tim Roth) nach einem offenkundig nicht optimal verlaufenen Überfall zum vereinbarten Treffpunkt in einer Lagerhalle. Schnell ist den beiden klar, dass ein Verräter am Scheitern ihres Plans Schuld trägt, doch wer? Während Mr. Orange sein Bewusstsein verliert, tauchen auch Mr. Pink (Steve Buscemi) und Mr. Blonde (Michael Madsen) dort auf, der praktischerweise einen Polizisten (Kirk Baltz) gekidnapped hat, aus dem sie nun den Namen des Verräters herausprügeln wollen.

Nach einem kurzen Streit teilt sich die Gruppe auf. Eine Hälfte um den mittlerweile auch angekommenen Mr. White kümmert sich um die beim Raubzug gestohlenen Diamanten, während Mr. Blonde mit dem verwundeten Mr. Orange und dem Cop zurückbleiben. Kurz nachdem die anderen das Lager verlassen, beginnt die große Show des Mr. Blonde: Er macht dem Cop klar, dass es ihm nur am Rande darum geht, wer der Verräter ist und er ihn einfach nur quälen will. Er stellt das Radio an, das Stuck in the Middle With You von Stealers Wheel spielt und macht sich daran, den gefesselten und um Gnade flehenden Polizisten mit einem Messer zu bearbeiten. Er schneidet ihm ein Stück Ohr ab und scheint sogar von ihm zu erfahren, wer der Verräter ist, als sich Mr. Orange aus seiner Blutlache erhebt und Mr. Blonde erschießt. Er ist der Undercover-Cop. Anstatt jedoch Verstärkuung zu rufen, besteht er darauf, auf Joe (Lawrence Tierney), den Kopf hinter dem Verbrechen, zu warten.

Eine Reihe von Flashbacks klären auf, wie Undercover-Cop Freddy (Mr. Orange) auf die Spur von Mr. White und Joe kam und er in die den von langer Hand geplanten Raubzug geraten konnte. Die Rückblicke erklären sein gutes Verhältnis zu Mr. White, den Tod von Mr. Brown (Quentin Tarantino) und wie Mr. Orange schwer verwundet und anschließend von Mr. White ins Lagerhaus transportiert wurde.

Showdown

Als Mr. White, Eddie und Mr. Pink wieder im Lagerhaus ankommen, finden sie den gefesselten Cop, den toten Mr. Blonde und den immer noch schwer verletzten Mr. Orange vor. Mr. Orange erzählt den anderen, Mr. Blonde wäre verrückt geworden hätte alle bei ihrer Rückkehr töten wollen, sodass ihm nichts anderes übrig blieb, als ihn zu erschießen. Es kommt zu einer irrwitzigen Konstellation, bei der Mr. White seinem Freund glaubt, während Eddie ihm kein Wort der Geschichte abnimmt und vor Wut den gefesselten Cop tötet. Während Mr. Pink versucht, die beiden Streithähne zu beruhigen, betritt Joe die Halle und beschuldigt seinerseits Mr. Orange. Der Streit eskaliert und alle Beteiligten feuern gegenseitig auf sich. Einzig Mr. Pink, der das Verhalten seiner Mitstreiter als unseriös empfindet, bleibt verschont und flieht mit den Diamanten.

Zurück bleiben die beiden schwer verwundeten Mr. White und Mr. Orange. Von draußen sind schon die Polizei-Sirenen zu hören, als sich Mr. White zu Mr. Orange schleppt und ihn in die Arme schließt. Der gesteht ihm in seinen letzten Zügen, dass er wirklich der Spitzel ist und entschuldigt sich dafür. Tief getroffen und in Tränen feuert Mr. White dem Betrüger eine Kugel in den Kopf, ehe er selbst von den stürmenden Polizisten erschossen wird.

Weiterführende Informationen

Wissenswertes über den Film

Weitere Filme, bei denen Quentin Tarantino Regie führte sind

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile